Wo war der 74-Jährige während neun Tagen? Billets deuten auf Zugreisen hin. (Bild: Keystone)

Region

Vermisster Lörracher (74) nach Paris-Trip wohlbehalten zurück

Ein 74-jähriger Lörracher wurde während neun Tagen vermisst. Wo er sich in der Zeit aufhielt, ist nicht ganz klar. Die Zeichen deuten aber nach Paris und Basel.

Neun Tage lang war Abdib Mohamad A. aus Lörrach verschwunden – nun wurde er wohlbehalten wiedergefunden. Dies berichtet die «Badische Zeitung». «Es ist ein Wunder», wird ein Polizeisprecher zitiert.

Was ist passiert? Ganz sicher ist sich niemand. Fest steht: «Papa ist gefunden worden, von einer supernetten Frau und heimgebracht worden», wie eine Tochter des 74-Jährigen am Montagabend auf Facebook postete. Wo genau sich der an Demenz erkrankte Lörracher aber während mehr als einer Woche aufhielt ist nicht restlos geklärt. Es scheinen aber abenteuerliche Tage gewesen sein: Die Spur des Seniors führt bis nach Paris.

Vermissten-Meldung gemacht

Wegen eines Hirnschlags kann der 74-Jährige nur schwer sprechen. Hinzu kommt seine Demenz. Der Mann ist hochgradig pflegebedürftig. Weder die Polizei noch deren Hubschrauber und Drohnen konnten den Vermissten nach seinem Verschwinden finden. Von ihm fehlte jede Spur. Schliesslich gab die Polizei eine Vermissten-Meldung heraus.

Neun lange Tage musste die Familie zittern und in Ungewissheit leben.

Bahntickets geben Hinweise

Wo sich der 74-Jährige aufhielt und wer im half, bleibt unklar und stellt die Familie vor Rätsel. Bekannt ist, dass der Mann in Frankreich war – dies verrät ein Bahnticket. «Wir gehen davon aus, dass er Hilfe bekommen hat», heisst es seitens der Polizei. Dies, weil er gar kein Geld dabei gehabt hätte.

Er könnte aber bis nach Paris gereist sein. Ebenfalls fanden die Behörden ein Zugticket von Strassburg nach Basel. Von wo aus er wieder nach Lörrach gereist sein dürfte. Wie, bleibt unklar. «Es ist ungewöhnlich, dass er diese Reise so geschafft hat», sagt ein Polizeisprecher.

Eine Drittwirkung beim Verschwinden des Mannes könne ausgeschlossen werden. Der Senior könne sich zwar an nichts erinnern, er ist aber wohlbehalten aufgefunden worden. Ein seltener Fall – besonders weil der 74-Jährige so lange vermisst wurde. «In dieser Form ist so ein Fall noch nicht vorgekommen», heisst es seitens der Polizei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*