Featured Video Play Icon
(Video: Telebasel)

Basel

Mash-Tanzwettbewerb geht in die zweite Runde

Mash hat Adina, Ismael und Maurus in den Tanzunterricht geschickt. Wer holt die meisten Punkte bei der Jury? Im zweiten Teil tanzt Adina Kizomba.

Mash veranstaltet einen Tanzwettbewerb, drei Mashler testen je eine andere Tanzrichtung. Jeder einzelne hat zwei Stunden Zeit, um eine Choreographie einzustudieren. Danach muss diese Choreographie sitzen und vorgetanzt werden. Bewertet wird der Tanz von einem Mashler, der Tanzlehrerin oder dem Tanzlehrer und von einem weiteren Mitglied der Tanzschule.

Die Person, die am meisten Punkte der Jury bekommt, gewinnt die Trilogie. Dabei werden drei verschiedene Tanzschulen besucht. Im zweiten Teil besuchen wir die Tanzschule «Nju Kiz» in der Steinenvorstadt. In der ersten Folge hatte sich Ismael im Jive versucht. 

Zweite Folge

Im zweiten Teil tanzt unsere Mash-Reporterin Adina, Kizomba. Anfangs wurden ihr die vergleichsweise kleinen Schritte zum Verhängnis. Am Ende hat sie von der Jury hervorragende 30 Punkte erhalten. Für Maurus dürfte diese Punktzahl nicht einfach zu schlagen sein, in der dritten Folge wird er Ballett tanzen. Wir sind gespannt als wie beweglich und elegant Maurus sich doch noch entpuppt. Mehr dazu in der nächsten Folge.

Die Tanzrichtung Kizomba

Der ursprünglich aus Angola stammende Paartanz hat sich über die Jahre mit verschiedenen Tänzen aus Kap Verde vermischt. Kizomba ist ein sehr sinnlicher, intimer Tanz zu ruhiger und rhythmischer Musik. Doch es muss gekonnt sein, denn so einfach wie es scheint, und das Tanzpaar über den Boden schwebt, ist es nicht! Die banal aussehenden Tanzschritte entpuppen sich für einen blutigen Anfänger als grosse Herausforderung.

(Video: Youtube/Nju Kiz)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*