Featured Video Play Icon

Baselland

BLT-Bus fährt Bub (10) auf Zebrastreifen an

Ein Busfahrer übersah am Mittwoch einen Bub (10) auf einem Zebrastreifen und kollidierte mit ihm. Durch die Vollbremsung verletzen sich auch drei Buspassagiere.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Baselbieter Polizei war der Buschauffeur am Mittwochabend kurz nach 17 Uhr auf der Schlossgasse in Richtung Oberwilerstrasse unterwegs. Beim Fussgängerstreifen (zwischen dem Schloss Bottmingen und dem Burggarten-Schulhaus) übersah der 47-Jährige Chauffeur einen 10-jährigen Knaben auf dem Fussgängerstreifen. Trotz Vollbremsung kam es zu einer Streifkollision. Dabei wurde der Bub leicht verletzt.

Drei Verletzte im Bus

Aufgrund der Vollbremsung stürzten im Bus drei Personen und verletzten sich dabei leicht. Zwei der verletzten Personen mussten zur Kontrolle in ein Spital gebracht werden. Im Bereich der Schlossgasse wurde der Verkehr temporär örtlich umgeleitet. Es kam zu grösseren Verkehrsbehinderungen.

2 Kommentare

  1. …oder die Fußgänger verhalten so wie sie in der Grundschule beigebracht bekommen und es im SVG steht, kurz um einfach mal nachdenken… …was Bremsweg eines PW ist und Geschweige der eines 18 bis 21t schweren Bus!Report

  2. Das wundert mich überhaupt nicht:das Verhalten der Autofahrer vor dem Zebrastreifen ist unverschämt.Ich bin einige Male fast überfahren worden.Ich würde sie alle für einen Tag ins Gefängnis stecken,es wird ihnen eine Lehre sein.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*