Featured Video Play Icon

Basel

Eröffnung der Hafenkran-Bar verzögert sich weiter

Die neue Bar am Klybeckquai eröffnet frühestens im Jahr 2021. Grund ist die Planung der Schweizerischen Rheinhäfen rund um den neuen Richtplan.

Ein weiterer Rückschlag für den Gastro-Unternehmer Simon Lutz. Seit Mitte 2017 steht der ausrangierte Hafenkran am Klybeckquai. Eigentlich hätte auf der Plattform auf sieben Meter Höhe bereits seit Frühjahr 2018 mediterrane Snacks und Getränke serviert werden sollen. Nachdem die Eröffnung bereits aus administrativen Gründen mehrmals verschoben wurde, müssen sich die Gäste nun noch mindestens bis 2021 gedulden.

Rheinhäfen blockieren Projekt

«Einerseits muss man städtebauliche Aspekte berücksichtigen», sagt Simon Oberbeck, Sprecher der Rheinhäfen, gegenüber Energy Basel. Andererseits gelte es auch, die Ansprüche der Rheinschifffahrt im Auge zu behalten. Dieser Prozess werde länger dauern als erwartet. «Wir gehen davon aus, dass die Bar deshalb noch nicht im kommenden Jahr eröffnen kann», so Oberbeck.

Der künftige Betreiber der Hafen-Bar, Simon Lutz, zeigte sich gegenüber dem Radiosender enttäuscht. Er könne sich nicht vorstellen, warum sich die Rheinhäfen nun querstellen würden.

Künstler Max Schilling liebt Hafenkräne:

Der Hafen-Kran war nach der Hafenschliessung im Jahr 2010 demontiert und im nahen Elsass eingelagert worden. Die Besitzerin Novartis übergab den Kran als Geschenk Mitte 2017 dem Kanton Basel-Stadt.

Der Umzug von Huningue an den neuen Standort Mitte 2017:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*