In Bottmingen konnte die Kantonspolizei Baselland einen falschen Polizisten festnehmen (Bild: Keystone)

Region

Bankangestellte entlarvt falschen Polizisten

Am Freitag konnte die Polizei BL einen falschen Polizisten festnehmen. Er wollte eine Seniorin täuschen. Eine Bankangestellte informierte die Polizei.

Damit hat der Kriminelle nicht die Rechnung gemacht. Er wird beim Versuch eine Seniorin zu beklauen von einer Bankangestellten überführt, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt in einer Mitteilung schreibt.

Clevere Bankangestellte

Demnach erhielt letzten Freitag eine 83-Jährige mehrmals einen Anruf von einer «Kriminalpolizistin», dass ihr Vermögen nicht mehr sicher sei. Eine andere ältere Dame sei überfallen worden und die Polizei benötige ihre Hilfe, um die Täter zu fassen. Die Rentnerin begab sich daraufhin zur Bank und wollte 30’000 Franken abheben. Die Bankangestellte wollte jedoch wissen warum die Seniorin einen so hohen Betrag benötige. Als diese den Vorfall schilderte, wurde die Polizei Baselland verständigt.

In der Zwischenzeit erhielt die Seniorin weitere Anrufe, dass sie das Geld einem «Kriminaltechniker» in Bottmingen abgeben solle. Dieser Techniker konnte am Nachmittag von der Baselbieter Polizei zusammen mit der Polizei Basel-Stadt festgenommen werden. Der Täter trug bereits 20’000 Franken von einem anscheinend vorherigen Opfer mit sich. Das Zwangsmassnahmengericht verfügte gegen den 30-jährigen Deutschen Untersuchungshaft.

Wie Telebasel in den letzten Tagen mehrfach berichtete, sind falsche Polizisten in Basel und Region unterwegs. Die Staatsanwaltschaft bittet die Bevölkerung zur Vorsicht. Nach Auskunft der Basler Bankiervereinigung werden die Bankangestellten diesbezüglich laufend sensibilisiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*