In diesem Bereich kam es zum Unfall. (Foto: Google Streetview)

Basel

Rollstuhlfahrer stürzt in den Rhein – tot

Ein Rollstuhlfahrer ist am Montag Mittag in den Rhein gestürzt. Er konnte zwar aus dem Fluss geborgen werden, verstarb aber kurz danach im Notfall.

Ein Mann, welcher aufgrund einer Behinderung auf einen Rollstuhl angewiesen ist, war mit einer Begleitperson am Rheinbord unterwegs. Aus noch unbekannten Gründen stürzte er plötzlich vom Steg, welcher zur St. Johann-Fähre führt, in den Rhein, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt am Montag Nachmittag mitteilte.

Unverzüglich wurden die Rettungsdienste alarmiert und eine Wasserrettung ausgelöst. Die Polizei, die Berufsfeuerwehr sowie die Sanität und der Notarzt der Rettung Basel-Stadt waren kurze Zeit später vor Ort und konnten den leblosen Mann aus dem Rhein bergen. Unverzüglich wurde er während längerer Zeit reanimiert. Trotz sofortiger Hilfe starb der Mann, welcher in die Notfallstation eingewiesen wurde, wenig später.

Unfallhergang ist unklar

Der genaue Hergang des Vorgangs wird untersucht. «Wir gehen nicht von Dritteinwirkung aus», sagt Kriminalkommissär Peter Gill. Aus Persönlichkeitsschutzgründen gibt er aber keine weiteren Details zum Todesfall bekannt. Gesucht werden Zeugen.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*