In Pratteln wurde eine Rentnerin von falschen Polizisten um 20'000 Franken erleichtert. (Symbolbild: Keystone)

Baselland

Falsche Polizisten betrügen erneut Rentnerin (84)

In Baselland häuften sich in letzter Zeit Vorfälle mit Anrufen von falschen Polizisten. In einem Fall händigte in Pratteln eine 84-Jährige 20'000 Franken aus.

Im Kanton Basel-Land haben sich in letzter Zeit die Fälle gehäuft, bei denen falsche Polizisten mit Telefonanrufen Geld ergaunern. In einem Falle händigte eine 85-Jährige einer angeblichen Polizistin 20’000 Franken aus.

Die Rentnerin aus Pratteln erhielt am Freitag einen Telefonanruf einer wie sich herausstelle, falschen Polizistin der Kantonspolizei. Es seien Kriminelle in der Gegend und sie solle ihr Geld in Sicherheit bringen wurde ihr geraten.

Die Rentnerin bezog in der Folge auf der Bank 20’000 Franken und übergab das Geld auf Anweisung der angeblichen Polizistin an einem vereinbarten Ort in Pratteln einem unbekannten Mann. Die Polizei Basel-Landschaft rät zur Vorsicht vor falschen Polizisten und echt erscheinenden Telefonnummern, wie sie am Samstag mitteilte.

2 Kommentare

  1. Es wird immer wieder gesprochen, und die gleichen Fehler passieren. Wenn sie zuviel Moneten haben, geben sie es im Zolli, es wird bestimmt am richtigen Ort sein! Danke für alle dummen Leuten!Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*