Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 6. Dezember 2019.

Basel

«Der Rettigsschwimmer» feiert Premiere im Häbse-Theater

Im Häbse-Theater geht es wieder rund. In den nächsten sieben Wochen wird «Der Rettigsschwimmer» aufgeführt. Ein Stück, mit dem die Geschichte des Häbse begann.

Das Häbse-Theater ist im Jubiläumsjahr. Seit nunmehr 30 Jahren begeistert «Häbse» alias Hans Jörg Hersberger mit seinem Theater die Besucher. Sein neuster Wurf «Der Rettigsschwimmer» feierte am Dienstag, 12. November, Premiere. Es ist ein Stück, das Häbse in den Anfängen des Theaters bereits aufgeführt hat – damals noch unter dem Namen «Der kühne Schwimmer».

«Total entstaubt»

Auch nach 30 Jahren und 57 Stücken die hohen Erwartungen des Publikums zu erfüllen, ist laut Häbse nicht leicht. Man habe aber das Gefühl dafür, was ankommt und was nicht. Deswegen bekam auch das Stück «Der Rettigsschwimmer» einen völlig neuen Schliff. «Wir haben das Stück total entstaubt, umgeschrieben und alles, was nicht mehr zeitgemäss war, haben wir rausgeschmissen», so Häbse. Und der Theater-Direktor traf offenbar wieder den Nerv des Publikums. Die Besucher der Vorpremiere am Montag und der Premiere am Dienstag waren begeistert und kamen kaum noch aus dem Lachen raus.

(Video: Telebasel)

Ein typisches Häbse-Stück

«Der Rettigsschwimmer»  handelt vom verwitweten Otti Häberli. Dieser sieht in seinen Ferien in Ascona, wie eine Surferin verunfallt. Da er selbst nicht schwimmen kann, ruft er um Hilfe, worauf ein jüngerer Mann die junge Frau rettet und sie neben Otti legt. Als die Surferin erwacht, hält sie Otti für ihren Retter. Als der Freund und der eigentliche Retter auftauchen, ist das Chaos perfekt. «Ein typisches Häbse-Stück eben», so Schauspielerin Tabea Jauslin.

(Video: Telebasel)

Telebasel Regio vom 13. November 2019.

«Der Rettigsschwimmer» läuft noch bis am 31. Dezember im Häbse-Theater. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*