An der Zürcherstrasse wurde am Sonntagabend ein Jugendlicher Opfer eines Überfalls. (Bild: Google Street View)

Schweiz

Drei Jugendliche rauben 17-Jährigen aus

Am Sonntagabend überfielen drei Jugendliche in Baden einen Teenager. Die Täter wurden nach wenigen Minuten geschnappt.

Wie die Aargauer Kantonspolizei am Montag mitteilte, war das Opfer mit einer Kollegin in Baden unterwegs. Dabei wurden die beiden von drei jungen Männern eingeholt. Diese bedrängten die jungen Leute und fragten nach Marihuana und Geld.

In der Folge packten die Täter den 17-Jährigen und traktierten ihn mit Schlägen und Fusstritten. Er gab den Tätern die 20 Franken, die er bei sich trug. Daraufhin flüchteten die Täter.

Täter gefasst

Die alarmierte Polizei nahm sofort die Fahndung auf. Wenige Minuten später fiel einer Patrouille in der Altstadt ein junger Mann auf, der dem gemeldeten Signalement entsprach. Er liess sich widerstandslos festnehmen.

Kurze Zeit später sichtete die Stadtpolizei Baden die anderen beiden Verdächtigen. Diese leisteten heftige Gegenwehr, konnten aber schliesslich mit Verstärkung weiterer Polizisten ebenfalls in Handschellen gelegt werden.

Ermittlungen laufen

Bei den Festgenommenen handelt es sich laut Mitteilung um einen 15-jährigen Portugiesen, einen gleichaltrigen Algerier sowie um einen 18-jährigen Serben. Alle haben ihren Wohnsitz im Kanton Aargau.

Gegen die jungen Männer wurden Strafuntersuchungen eingeleitet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*