Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 4. November 2019.

Basel

Adela lässt sich zu Halloween schminken

Unsere Moderatorin und Produzentin Adela Smajic nimmt euch immer in der ersten Woche des Monats mit und zeigt sich ganz privat.

Die Amerikaner geben ja zu Halloween immer Vollgas. Der 31. Oktober wird von Gross und Klein gefeiert. In der Schweiz ist das Gruselfest nicht so verbreitet, aber immer mehr im Kommen. Der It-Boy Reto Hanselmann veranstaltet schon seit einigen Jahren die wohl legendärste Halloween-Party der Schweiz, die «Season of the Witch». Dafür verwandeln sich alle einen ganzen Abend lang in Gruselgestalten. So auch meine Wenigkeit.

Was soll ich sein?

Und jedes Jahr stellt sich mir die gleiche Frage: Als was soll ich gehen? Grundsätzlich bin ich ja Fan von Verkleidungen und schlüpfe mit Vergnügen in andere Rollen. In diesem Fall stört mich aber die Grusel-Komponente. Die Amerikaner sind da schon liberaler und verkleiden sich nicht zwingend als Zombie, Horror-Braut oder Vampir. Auch «harmlose» Verkleidungen wie Disney-Figuren oder im Taco-Gestalten sind erlaubt.

Dieses Jahr habe ich mich entschieden, als Skelett zu gehen – mit einem Touch Pink. Weil ich alleine aber wohl verzweifeln würde, habe ich mir Hilfe von den Mädels von «Glossarium Academy» geholt.

Vorgehensweise

Jede gute Maske beginnt mit einer guten Foundation, die unterste Schicht des Make-Ups. Danach werden meine Augen in unterschiedlichen Pink-Tönen geschminkt und die Augenbrauen stark betont. An den Schläfen kommt noch etwas pinke Farbe dazu, aber Obacht – nicht zuviel. Am wichtigsten ist es, dass man die Übergänge geschmeidig gestaltet, also vermischt, das nennt man auch Verblendung.

On top noch ganz viel Glitzer, Highlighter und 3D-Skelett-Imitate und fertig ist mein Halloween-Kostüm.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*