Tom Lüthi konnte nicht um den Sieg mitfahren. (Foto: Key)

International

Tom Lüthi kann nicht mehr Weltmeister werden

Tom Lüthi kann trotz seines 3. Platzes im Grand Prix von Malaysia nicht mehr Moto2-Weltmeister werden. Alex Márquez sicherte sich den Titel mit Platz 2.

Der von der Position 5 gestartete Tom Lüthi, der im dritten Rennen hintereinander eine Top-3-Platzierung erreichte, insistierte am Ende nicht mehr und lag im Ziel rund 2,5 Sekunden hinter Sieger Brad Binder zurück, der sich mit Alex Márquez duellierte.

In der WM-Wertung kann der 23-jährige Katalane Alex Márquez , der jüngere Bruder des achtfachen Weltmeisters Marc, mit 262 Punkten nicht mehr überholt werden. Neu Zweiter ist nach seinem vierten Saisonsieg Brad Binder (234), mit vier Punkten Vorsprung vor dem nun drittklassierten Lüthi (230).

Ein kleines Erfolgserlebnis gab es in Malaysia für Dominique Aegerter. Der Oberaargauer belegte auf der MV Agusta den 15. Platz. Für den Zürcher Jesko Raffin (NTS) resultierte der 20. Rang. Ausstehend ist nur noch das letzte Saisonrennen am 17. November in Valencia.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*