Lewis Hamilton fuhr am ersten Trainingstag in Austin die beste Rundenzeit. (Bild: Keystone)

International

Hamilton am ersten Trainingstag Schnellster

Lewis Hamilton im Mercedes fährt am ersten Trainingstag für den Grand Prix der USA in Austin die beste Rundenzeit.

Der Brite führt das Klassement der zweiten Einheit vor Charles Leclerc im Ferrari an. Mit der Bestzeit hat Lewis Hamilton das Wochenende, an dem er mit allergrösster Wahrscheinlichkeit seinen sechsten Titelgewinn perfekt machen wird, optimal lanciert. Dem Engländer reichen am Sonntag der 8. Rang beziehungsweise vier Punkte, um die Entscheidung im drittletzten Rennen des Jahres herbeizuführen. Zur Zeit führt Hamilton die Gesamtwertung mit 74 Punkten Vorsprung vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas an.

Auf seiner schnellsten Runde war Hamilton drei Zehntel schneller als der Monegasse Leclerc und der drittklassierte Max Verstappen im Red Bull. Der Niederländer war im ersten Training, in der die Rundenzeiten allerdings beschränkte Aussagekraft hatten, der Schnellste gewesen. Aufgrund der ungewöhnlich tiefen Temperaturen am Morgen hielt sich die Zeitenjagd in Grenzen. Ausserdem nutzten die Fahrer vorab während den ersten 90 Minuten die Möglichkeit, im Hinblick auf die kommende Saison die neueste Version der Reifen zu testen.

Vom Duo des Teams Alfa Romeo war Antonio Giovinazzi der besser Klassierte. Der Italiener, dessen Zukunft in der Formel 1 nach wie vor noch nicht gesichert ist, wurde am Nachmittag Zehnter. Kimi Räikkönen scheint in der Rangliste des zweiten Trainings als Sechzehnter auf.

Grand Prix der USA

Freies Training. Erster Teil: 1. Max Verstappen (NED), Red Bull-Honda, 1:34,057 (211,008 km/h). 2. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,169 zurück. 3. Alexander Albon (THA), Red Bull-Honda, 0,259. 4. Pierre Gasly (FRA), Toro Rosso-Honda, 0,951. 5. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, 1,206. 6. Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 1,299. 7. Charles Leclerc (MON), Ferrari, 1,323. 8. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1,382. 9. Lance Stroll (CAN), Racing Point-Mercedes, 1,529. 10. Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari, 1,602. Ferner: 13. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo-Ferrari, 1,797. 15. Antonio Giovinazzi (ITA), Alfa Romeo-Ferrari, 1,980. 17. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 2,102. – 20 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Hamilton 1:33,232 (212,875 km/h). 2. Leclerc 0,301. 3. Verstappen 0,315. 4. Vettel 0,658. 5. Bottas 0,813. 6. Albon 1,202. 7. Gasly 1,277. 8. Carlos Sainz (ESP), McLaren-Renault, 1,435. 9. Stroll 1,512. 10. Giovinazzi 1,607. Ferner: 16. Räikkönen 2,155. 18. Grosjean 2,557. – 20 Fahrer im Training.

1 Kommentar

  1. Ich gönne Louis Hamilton jeden Sieg auch wenn es langsam langweilig wird, immer Mercedes als “Winner” zu sehen !!! Aber für mich hat dieser Bursche rIesen Respekt verdient: bester Fahrer, intelligentester Fahrer, null Allüren, menschlich, empathisch und vorallem ‘Fair’. Der beste Fahrer aller Zeiten.
    Bin eigentlich Ferrari Fan…………aber ………bin objektiv.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*