Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 31. Oktober 2019.

Basel

Schwarzer Block plant Grossdemo mit Barrikaden

In linken Kreisen wird zur Grossdemo während der Basler Herbstmesse aufgerufen. Am kommenden Samstag soll gegen den Angriff auf Rojava demonstriert werden.

In den vergangenen Wochen kam es immer wieder zu pro-kurdischen Demos in der Region Basel. Vermehrt erhielten die Kurden dabei Unterstützung aus linken Kreisen, teilweise mischte sich auch der Schwarze Block unter die Demonstranten. Grösstenteils blieben die Aktionen friedlich. Einige Male hinterliessen die Demonstranten aber auch Sachbeschädigungen und Schmierereien.

Nun wird auf einschlägigen Seiten im Rahmen des World Resistance Day zu einer weiteren Grossdemo aufgerufen, berichtet die «BaZ» am Dienstag. Linksextreme würden alle «antikapitalistischen, revolutionären Kräfte» der Schweiz aufrufen, in Basel Widerstand gegen den Angriff auf Rojava zu leisten. Die Polizei bereite sich «entsprechend» auf den Samstag vor.

«Der Krieg beginnt hier!»

Am kommenden Samstag sollen sich demnach die Demonstranten um 13 Uhr beim Theaterplatz einfinden. Dann marschiere man gemeinsam zur Horburgerstrasse 95 ins Kleinbasel. Dort fänden Ausstellungen, Diskussionen, Vorträge, Essen, Konzerte und Parties statt, berichtet die «BaZ» weiter. Im Internet schreiben die Veranstalter der Demo, «die Firmen, die vom Krieg profitieren und die politischen Entscheidungsträger*innen müssen unter Druck gesetzt werden».

Der Krieg beginne hier, heisst es weiter. Da mit Appellen nichts zu erreichen sei, werde es am Samstag «Blockaden, Besetzungen und Angriffe bei Kriegsprofiteur*innen» kommen.

Welche Firmen die Linksextremen ansprechen, bleibt aber unklar. In den letzten Tagen hatte es der Schwarze Block auf die Turkish Airlines abgesehen: Am vergangenen Wochenende hat er den Check-In-Schalter der Fluggesellschaft am EuroAirport blockiert.

Ausserdem wurde die Basler Mercedes-Filiale beim St. Jakob-Park vergangene Woche von Linksautonomen mit Farbe beschmiert. Die türkische Armee sei mit Lastwagen von Mercedes in Nordsyrien eingefahren, deshalb sähen die Linksautonomen im Konzern einen Kriegsprofiteur, heisst es in der «BaZ».

Polizei ist alarmiert

Die Basler Polizei treffe entsprechende Vorbereitungen für den Samstag. Momentan gäbe es aber noch keine Bewilligung für die Kundgebung, so Polizei-Sprecher Toprak Yerguz gegenüber der «BaZ».

SVP-Grossrat Joël Thüring ist empört: «Gohts no?», kommentiert er die angekündigte Demo. «Ich erwarte, dass die Polizei diese Demo unter keinen Zuständen zulässt und sie umgehend auflöst», so der Politiker weiter. Während der Herbstmesse seien Demos in der Innenstadt zu unterbinden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*