Featured Video Play Icon
Der Telebasel Mash Beitrag vom 30. Oktober 2019.
Basel

Ein Kilo Kleider bitte!

Das Popup Event «Vintage Kilo Sale», welches durch ganz Europa reist, war vergangenes Wochenende das erste Mal in Basel. Doch was steckt genau dahinter?

Normalerweise funktioniert das Shoppen folgendermassen: Man betritt einen Laden und jedes einzelne Kleidungsstück hat ihren eigenen Preis. Somit kann man sich vor dem Kauf schon genau ausrechnen, wieviel man an der Kasse zahlen wird. Anders jedoch ist es am Vintage Kilo Sale, denn das Innovative an diesem Event ist, dass man die Vintage Kleider nach Gewicht kauft.

Das heisst, man sucht sich die Kleider aus, die man cool findet, und wiegt sie danach um die Preise herauszufinden. Damit Besucher sich preislich eine Vorstellung machen können, sagen die Veranstalter, dass ein Kilo 70 Franken kostet. Jetzt ist die brennende Frage: Ein Kilo Kleidung für 70 Franken, ist das extrem billig, extrem teuer oder ein angemessener Preis?

Wieviel wiegt denn eigentlich ein durchschnittliches Outfit?

Anfänglich dachte sich Mash Reporterin Dania, dass ein Kilogramm Kleider extrem viele Kleidungsstücke sind, doch sobald sie am Event war, merkte sie, wie schnell man ein Kilo Kleider hat.

Ein dicker Pullover? Ca. 1.5 kg! Eine Winterjacke? Ca. 2 kg. Andererseits kann man für 1 Kilo etwa 5 Blousen, T-Shirts oder luftige Sommerkleider ergattern, denn diese wogen im durchschnitt keine 200 g.

Challenge: Ein Outfit für 1 kg.

Beim Vintage Kilo Sale lohnt es sich, mit Köpfchen zu shoppen. An diesem Event profitiert man eher, wenn man mehrere leichte Kleidungsstücke kauft, statt etwas schweres, denn man zahlt nach Gewicht. Die Veranstalter versichern, dass man mit einem Kilogramm Kleider ein Outfit hinbekommt, mit dem man locker durch die Strassen laufen kann, solange es nicht all zu kalt ist.

Für Winteroutfits braucht man etwa 2 Kilogramm. Mash Reporterin Dania hat sich mal auf die Suche gemacht, was für ein Outfit sie für 1 kg findet. Mehr dazu im Video

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*