Featured Video Play Icon

Schweiz

Thai-Wirtin wehrt sich mit Wok gegen Räuber

Das Restaurant Thai Wok in Grenchen wurde von einem Räuber heimgesucht. Doch die Wirtin wusste sich zu helfen: Sie griff zum Wok.

Plötzlich stand er da, mitten im asiatischen Restaurant Thai Wok im solothurnischen Grenchen. Ein Räuber, mit einem Messer bewaffnet, verlangte von der Wirtin, das Geld rauszurücken. «Ich habe kein Geld», antwortete die Besitzerin Oi Nachaipherm, wie sie gegenüber Tele M1 schildert. Vielmehr trat sie dem Täter mutig entgegen.

(Video: Facebook/Tele M1)

Eigentlich habe sie zum Telefon greifen und die Polizei alarmieren wollen. Doch dann nahm sie die Angelegenheit kurzerhand selbst in die Hand. «Ich nahm eine grosse Pfanne, ging schnell aus der Küche und sagte: ‹Geh weg!›». Sogleich holte die Thailänderin aus und schwang die Wok-Pfanne in Richtung des Unbekannten. Dieser habe sofort die Flucht ergriffen. Ob der Täter vom Wok getroffen wurde, ist nicht genau bekannt.

«Ich sah nur seine Augen»

Erst danach kam die Polizei. Sie habe den Täter bislang nicht ausfindig machen können, sagt Oi Nachaipherm. Gemäss der Wirtin des Thai Wok ist der Gesuchte zirka 1,60 Meter gross und zwischen 16 und 17 Jahre alt. Er habe sein Gesicht mit einem Tuch vermummt und eine Mütze getragen. «Ich sah nur seine Augen», so Nachaipherm. Sie vermutet aber, dass er asiatischer Herkunft ist.

Die Gefahr der Situation realisiert Oi Nachaipherm erst im Nachhinein. Falls noch einmal ein Räuber vorbei komme, frage sie sich schon, was sie machen solle. Die Wirtin hofft, dass die Polizei den Täter schnell fasst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*