Der Schweizer Popmusiker Marc Sway muss den Verlust seines jüngeren Bruders verkraften. (Archivbild: Keystone)

Schweiz

Marc Sway trauert um seinen jüngeren Bruder

Schicksalsschlag für Popstar Marc Sway: Sein jüngerer Bruder ist im Alter von 24 Jahren tödlich verunglückt. Er stürzte in eine acht Meter tiefe Baugrube.

«Ich kann es immer noch nicht glauben, dass er nicht mehr da ist», wird der Schweizer Popmusiker Marc Sway (40) im «Blick» zitiert. Sein Herz sei gebrochen. Laut der Zeitung hat Sway seinen jüngeren Bruder verloren. Dieser sei vor zwei Wochen bei einem Unfall beim Bahnhof Glattbrugg (ZH) ums Leben gekommen. Der 24-Jährige stürzte laut der Zeitung in eine acht Meter tiefe Baugrube. Am nächsten Morgen wurde seine Leiche geborgen.

Sway geht von Unfall aus

Wie es zum Unfall kommen konnte, ist bislang nicht bekannt. Ein Verbrechen könne aber ausgeschlossen werden. Sway glaubt zudem auch nicht, dass sein Bruder Suizid begangen hat. Es sei wohl einfach ein tragischer Unfall gewesen, der jedem passieren könne, so der Sänger. Sein Bruder sei am Abend aus dem Haus gegangen und einfach nicht mehr heimgekehrt, so Sway im «Blick». Den genauen Grund für den Tod zu kennen, mache seinen Bruder auch nicht wieder lebendig.

Die Boulevard-Zeitung berichtet, dass Sway eine enge Beziehung zu seinem verstorbenen Bruder gehabt habe. Dies sei auch bei seinen beiden anderen Geschwistern der Fall. Die Trauer in Sways Familie sei gross. «Wir geben uns aber gegenseitig viel Kraft», sagt der Popstar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*