Der RTV wartet weiter auf den ersten Saisonssieg. (Archivbild: Key)

Basel

RTV wartet weiter auf den ersten Sieg

Der RTV kommt in der laufenden Saison weiter nicht auf Touren. Auch gegen Wacker Thun resultierte am Ende eine klare Niederlage nach vielen verpassten Chancen.

Der RTV startete stark und dynamisch in die Partie gegen die personell ebenfalls arg dezimierten Berner Oberländer. Doch bereits zu Beginn sündigten die Basler bei der Chancenauswertung und verpassten die Führung mehrfach. Thun dagegen agierte überaus abgeklärt und konzentriert, nutzte die RTV-Schwächen gnadenlos aus und zog bis zur Pause auf 20:10 davon.

Mit etwas mehr Effizienz, weniger Eigenfehlern und vor allem einer besseren Chancenauswertung wäre der RTV-Rückstand zur Pause allerdings deutlich geringer ausgefallen.

Chancen ausgelassen

Nach der Pause verringerte der RTV den Rückstand innert acht Minuten von 10:20 auf 15:20, liess aber trotz der starken Aufholjagd erneut zahlreiche hochkarätige Chancen ungenutzt und verpasste es, den Gegner in Bedrängnis zu bringen.

Trotz der klaren Leistungssteigerung in den zweiten 30 Minuten blieb das Team von Cheftrainer Christian Meier und Assistenzcoach Patrice Kaufmann auch im achten Spiel ohne Sieg und verbleibt mit einem Punkt am Tabellenende.

Bester RTV-Torschütze gegen Wacker Thun war Luca Engler mit sechs Treffern. Nun folgt eine zweiwöchige Meisterschaftspause wegen Spielen der Nationalmannschaft. Nächster RTV-Fixpunkt bildet am Sonntag, 3. November, das Auswärtsspiel beim HSC Suhr Aarau.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*