Featured Video Play Icon
Die Stimmen von Trainer Marcel Koller und Taulant Xhaka zum Spiel. (Video: Telebasel)

Basel

«Ich glaube, die Tabellen-Position täuscht ein bisschen»

Trotz bescheidenem ersten Durchgang gewinnt Basel verdient mit 3:1 gegen den Tabellenletzten aus Thun. In der zweiten Hälfte steigerte sich der FCB deutlich.

Der FC Basel bleibt auf dem ersten Platz der Super League. Mit 3:1 konnte Schlusslicht Thun besiegt werden. Der FCB hat nach einer schwachen ersten Hälfte die Partie im zweiten Durchgang kontrolliert beenden können.

In der 50. Minute traf Kevin Bua zur Basler Führung. Aus dem Nichts konnte Thuns Simone Rapp in der 67. Minute ausgleichen, ehe erneut fünf Minuten später Rapp die Gäste mit einem Eigentor in Rückstand schoss. Luca Zuffi sorgte in der 78. Minute mit dem dritten Tor für die Entscheidung.

«Wir hatten Schwierigkeiten ins Spiel zu finden»

Obwohl es gegen den Tabellenletzten der Super League auf den Rasen ging, gestaltete sich die Partie vor allem in der ersten Hälfte sehr ausgeglichen. Der FC Thun verkaufte sich besser als ihre aktuelle Tabellensituation zeigt und machte dem FCB das Leben zu Beginn des Spiels schwer.

«Wir hatten Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, denn Thun hat die Räume auch sehr gut zugemacht und das war für uns schwierig», weiss Mittelfeld-Ass Taulant Xhaka. «Ich glaube die Tabelle täuscht ein bisschen, denn Thun ist eine sehr gute Mannschaft», so die Nummer 34 nach dem Spiel.

«Es war eine zähe erste Hälfte»

«Wir haben keine gute erste Halbzeit gespielt. Wir hatten keinen Rhythmus und keine schnellen Umschalt-Phasen. Auch die nötige Bewegung hatten wir nicht, um die Defensiv-Blöcke auszuspielen», analysiert Marcel Koller die erste Halbzeit seiner Mannschaft. «Es war eine zähe erste Hälfte», so der FCB-Trainer.

«In der zweiten Halbzeit haben wir besser gespielt und kombiniert. Schlussendlich ist der Sieg auch verdient», erklärt Koller die Leistungssteigerung Basels im zweiten Durchgang. Das nächste Spiel für Rotblau findet auswärts gegen Getafe, am kommenden Donnerstag, im Rahmen der Europa League statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*