Alle bisherigen Nationalräte behalten im Baselbiet ihren Sitz. (Bild: Telebasel)

Baselland

Die Wahlen im Baselbiet im Ticker

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Daniela Schneeberger (FDP) und Maya Graf (Grüne) um den Ständeratssitz von Claude Janiak. Alle BL-Nationalräte wiedergewählt.
Das war's im Baselbiet

Der Wahltag im Baselbiet ist zu Ende. Telebasel berichtet am 24. November natürlich wieder für Sie, wenn die Stichwahl entschieden wird.

Danke fürs Mitfiebern. Das Telebasel Team wünscht Ihnen einen schönen Abend.

Der Wahltag im Baselbiet geht zu Ende

Im ersten Wahlgang schaffte es Daniela Schneeberger mit 26’536 Stimmen an die Spitze. Mit 22’986 Stimmen schaffte es Nationalrätin Maya Graf von den Grünen auf den zweiten Platz. SP-Nationalrat Eric Nussbaumer erreichte 22’519, während 3209 Stimmbürger Elisabeth Augstburger der EVP wählten. Niemand erreichte damit das absolute Mehr von 38’496 Stimmen.

Zweikampf um Sitz im Stöckli

Elisabeth Augstburger und Eric Nussbaumer erklärten direkt nach Verkündigung des Wahlresultats den Verzicht auf eine erneute Kandidatur. Beide sprachen sich unterstützend für Maya Graf aus. Somit kommt es am 24. November zu einem Zweikampf der FDP-Politikerin Daniela Schneeberger und der Grünen Kandidatin Maya Graf. Laut Einschätzungen von Experten, dürfte die Wahl an Graf gehen. Gegenüber Telebasel zeigt sich die Grüne Politikerin jedoch noch nicht siegessicher.

Keine Überraschungen bei den Sitzen im Nationalrat

Wie erwartet kam es im Kampf um die Sitze im Nationalrat zu keiner Überraschung. Alle bisherigen Räte durften ihre Sitze behalten und auch die Verteilung bleibt gleich. Eric Nussbaumer (SP), Sandra Sollberger (SVP), Daniela Schneeberger (FDP), Elisabeth Schneider-Schneiter (CVP), Samira Marti (SP), Maya Graf (Grüne) und Thomas de Courten (SVP) werden das Baselbiet in der Grossen Kammer für die nächste Legislatur vertreten.

Da sowohl Maya Graf wie auch Daniela Schneeberger sich für die Stichwahl um den Ständeratssitz zur Verfügung stellen, wird für sie ein Platz frei werden. Wer für die beiden gewählten Nationalrätinnen nachrücken wird, ist noch nicht klar.

Die wiedergewählten Baselbieter Nationalräte: Eric Nussbaumer (SP), Sandra Sollberger (SVP), Daniela Schneeberger (FDP), Elisabeth Schneider-Schneiter (CVP), Samira Marti (SP), Maya Graf (Grüne) und Thomas de Courten (SVP) (v.l.n.r.)

 

Feierabend im Telebasel Wahlstudio

Moderator Nicolas Bieri macht sich auf den Weg in den Feierabend.

(Bild: Telebasel)

Eric Nussbaumer ist der grösste «Verlierer» im Baselbiet

(Bild: Telebasel)

Grosse Freude bei den jungen Grünen

Schluss-Interviews in Liestal

Daniela Schneeberger im Interview. (Bild: Telebasel)

Auch Maya Graf stellt sich den Fragen. (Bild: Telebasel)

Stichwahl um Nachfolge von Ständerat Claude Janiak

Die Nachfolge des Baselbieter SP-Ständerats Claude Janiak wird wie erwartet erst in der Stichwahl bestimmt: Im ersten Wahlgang erreichte niemand das absolute Mehr. Das beste Resultat erzielte FDP-Nationalrätin Daniela Schneeberger.

Zur Wahl für den einzigen Ständeratssitz des Kantons Basel-Landschaft waren vier Kandidierende angetreten, von denen drei der Grossen Kammer angehören. Das beste Ergebnis erzielte im ersten Wahlgang FDP-Nationalrätin Daniela Schneeberger mit 26’536 Stimmen. Die Wahlbeteiligung betrug 41,4 Prozent.

Auf dem zweiten Rang folgte mit 22’985 Stimmen Nationalrätin Maya Graf von den Grünen, derweil SP-Nationalrat Eric Nussbaumer mit 22’519 Stimmen den dritten Platz belegte. Abgeschlagen auf dem vierten Platz folgte die ehemalige Landratspräsidentin Elisabeth Augstburger von der EVP, die sich mit 3209 Stimmen zufrieden geben musste.

Von den vier Kandidierenden erreichte niemand das absolute Mehr von 38’496 Stimmen. Auch Daniela Schneeberger, die dem Nationalrat seit acht Jahren angehört, verfehlte diese Hürde deutlich um 11’960 Stimmen.

Nur noch zwei in der Stichwahl

Entschieden über die Nachfolge von SP-Ständerat Claude Janiak wird nun im zweiten Wahlgang am 24. November. Zu diesem werden nur noch zwei der vier Kandidierenden antreten.

Sowohl Elisabeth Augstburger wie auch Eric Nussbaumer erklärten unmittelbar nach Verkündigung des Wahlresultats den Verzicht auf eine erneute Kandidatur. Beide sicherten Maya Graf für den zweiten Wahlgang ihre Unterstützung zu.

Claude Janiak hatte den Kanton Baselland während zwölf Jahren in der kleinen Kammer vertreten. Zuvor war der Ständeratssitz während 20 Jahren in der Hand der Freisinnigen gewesen.

Schlussresultate der Ständeratswahlen

 

(Bi

(Grafik: Telebasel)

 

 

Schlussresultate der Nationalratswahlen

(Bild: wahlen.bl.ch)

(Bild: wahlen.bl.ch)

 

Die Schlussresultate verzögern sich

Das Warten geht weiter

Noch fehlen die Resultate einzelner Gemeinden, das Warten geht also weiter. Es ist noch unklar, wann die Resultate präsentiert werden, aber eine grosse Überraschung bleibt vermutlich aus.

(Video: Telebasel)

Die EVP unterstützt Maya Graf offiziell

Was Elisabeth Augstburger bereits Telebasel verriert twittert die EVP nun auch offiziell. Ob diese Zusatzstimmen Maya Graf für das Stöckli reichen? Der 2. Wahlgang wird es wohl zeigen müssen.

Elisabeth Augstburger (EVP) im Interview

(Video: Telebasel)

Es wird gerechnet

Um 15:30 Uhr präsentiert die Landeskanzlei die Schlussresultate. Bis dahin wird gerechnet.

(Bild: Telebasel)

Das Regierungsgebäude füllt sich

Nun füllt sich auch das Regierungsgebäude in Liestal. Die Ständeratskandidatinnen Maya Graf und Daniela Schneeberger sind bereits angekommen.

(Bild: Telebasel)

Elisabeth Augstburger stimmt für Maja Graf

Elisabeth Augstburger (EVP) erklärt im Interview, dass sie ihre Stimme im zweiten Wahlgang Maya Graf geben werde. Sie hoffe, dass ihre Wähler ihr dies gleichtun. Damit könne es zu einem knappen Rennen zwischen Maja Graf (Grüne) und Daniela Schneeberger (FDP) kommen.

Die Baselbieter Frauenrunde im Video

(Video: Telebasel)

Die Ständeratskandidaten treffen langsam im Regierungsgebäude ein

Zwischenresultat Nationalratswahlen

61 von 86 Gemeinden sind in den Nationalratswahlen ausgezählt.

(Bild: wahlen.bl.ch)

Zwischenresultat der Ständeratswahlen

Nach 69 von 86 ausgezählten Gemeinden hat Daniela Schneeberger immer noch die Nase vorn.

(Bild: wahlen.bl.ch)

Kleiner Ausflug zum «Kontrollzentrum» der Grünen BL

In einer Wohnung versteckt in einer Seitengasse des Stedtli, arbeiten drei junge Männer auf Hochtouren. Sie analysieren sämtliche Wahlergebnisse der Schweiz. «Diese sind entscheiden für uns», sagt Csontos. Auch wird monitorisiert, wie viele Frauen in der Schweiz gewählt werden.

(Video: Telebasel)

Mehr dazu in der Live-Schaltung von 14 Uhr.

 

Die Frauenrunde im Baselbiet steht bevor

Zu Gast sind Nicole Roth (JSVP), Anna Holm (Juso-BL) und Patricia Bräutigam (JCVP).

(Bild: Telebasel)

Kopf-an-Kopf-Rennen um Sitz im Stöckli

(Grafik: Telebasel)

FDP-Nationalrätin führt im Rennen

Bei den Ständeratswahlen im Kanton Basel-Landschaft liegt FDP-Nationalrätin Daniela Schneeberger nach Auszählung von 21 der 86 Gemeinden klar in Führung vor Nationalrätin Maya Graf. SP-Nationalrat Eric Nussbaumer liegt abgeschlagen auf Rang 3.

Schneeberger hat 4689 Stimmen, Graf deren 4178. Nussbaumer liegt mit 3100 Stimmen deutlich zurück. Die frühere EVP-Landrätin Elisabeth Augstburger muss sich als vierte Kandidatin mit 552 Stimmen zufrieden geben.

Dass indes der einzige Baselbieter Ständeratssitz schon im ersten Wahlgang besetzt wird, gilt angesichts der hohen Zahl von vier Kandidierenden als unwahrscheinlich. Die Nachfolge des nach drei Amtsperioden scheidenden SP-Ständerats Claude Janiak dürfte erst im zweiten Wahlgang am 24. November bestimmt werden.

Zwischenresultate aus 33 Gemeinden

Kurze Pause nach der ersten Live-Show

Nach der ersten Live-Übertragung gibt es eine kleine Stärkung im Regierungsgebäude. Der technische Leiter des Telebasels lässt sich Sandwiches schmecken.

(Bild: Telebasel)

Balint Csontos zu den Resultaten Basel-Stadt

Balint Csontos gibt sich trotz den positiven Zwischenresultaten für die Grünen in Basel-Stadt bescheiden: «Wir wollen die Endresultate abwarten.»

(Video: Telebasel)

Erste Zahlen der Nationalratswahlen

Auch bei den Nationalratswahlen gibt es erste Zahlen. 5 von 86 Gemeinden haben bereits ihre Ergebnisse gemeldet.

Erste Zwischenresultate der Ständeratswahlen im Baselbiet

9 von 86 Gemeinden im Baselbiet sind ausgezählt. Das ist das erste Zwischenresultat der Baselbieter Ständeratswahlen.

(Bild: wahlen.bl.ch)

Landschreiberin Elisabeth Heer Dietrich zu Gast bei Telebasel
Spannung auch im Baselbiet

Im Baselbiet verfolgen alle gespannt die Zwischenresultate aus Basel-Stadt.

(Bild: Telebasel)

Der erste Gast im Wahlstudio

Elisabeth Heer Dietrich, Landschreiberin, ist als Erstes zu Gast im Baselbieter Wahlstudio. Um 12 Uhr geht’s los.

(Bild: Telebasel)

Die Ruhe vor dem Sturm?

Es ist noch still und leer im Regierungsgebäude. Die Medien sind bereit für den grossen Wahltag.

(Video: Telebasel)

Es gibt viel zu tun in Liestal

Die Visagistin Liliana Fernandez sorgt dafür, dass alle blendend aussehen.

(Bild: Telebasel)

Die Ständerats-Wahl verspricht spannend zu werden

Telebasel Reporter Matthias Kempf gibt eine eigene Einschätzung zur Lage im Baselbiet. An so einem Tag sei man immer aufgeregt, da viel los ist. «Es ist ein positives Kribbeln», so der Reporter.

(Video: Telebasel)

«Ich bin gespannt, wie es ausgeht»

Telebasel Reporter Nicolas Bieri erklärt die Ausgangslage im Baselbiet und beschreibt, wie er sich auf so einen Tag vorbereitet.

(Video: Telebasel)

Mit Telebasel auch im TV informiert

Telebasel ist ab 12 Uhr stündlich live auf Sendung. Wir zeigen laufend die aktuellsten Zahlen aus dem Congresscenter Basel und dem Stadtratsgebäude Liestal und sprechen mit Gästen.

  • Um 14 Uhr geht die Journalistenrunde mit den Chefredaktoren Dieter Kohler (Regionaljounals BS/BL), Marcel Rohr (Basler Zeitung) und Patrick Marcolli (BZ Basel) über die Bühne.
  • In Liestal findet um 15 Uhr der Point de Presse statt. Auch dort sind wir vor Ort und informieren laufend über die aktuellen Ergebnisse.
  • Um 16 Uhr und um 17 Uhr sprechen wir mit den Gewinnern und Verlierern.
  • Um 18 Uhr findet auf Telebasel der Sonntags-Talk zu den Wahlen mit Anita Fetz, Caspar Baader und Manfred Messmer statt.
Alles bereit in Liestal

Noch sind die Wahllokale offen. Die letzten Stimmen können noch bis um 12 Uhr abgegeben werden. Dann heisst es abwarten und Tee trinken. Alle 86 Gemeinden zählen die Stimmzettel aus und kommunizieren laufend ihre Resultate. Im Regierungsgebäude ist schon alles bereit. Auch Telebasel ist vor Ort und berichtet laufend über die jüngsten Entwicklungen.

Maya Graf oder Eric Nussbaumer?

Das ist der Knackpunkt im Baselbiet. Die Grünen und die SP schicken je eine Kandidatur ins Rennen um den Ständerat gegen die bürgerliche Kandidatin Daniela Schneeberger. Aus Sicht des Politikexperten Mark Balsiger kein guter Schachzug der Linken: «Aus der Perspektive der beiden linken Parteien, der SP und der Grünen, wäre es besser gewesen, man hätte sich auf eine Kandidatur geeignet. Aber logischerweise fühlen sich beide im Aufwind.»

Der Telebasel News Beitrag vom 18. Oktober 2019:

Kommt es zu einem zweiten Wahlgang, hat Eric Nussbaumer angekündigt, seine Kandidatur zurückzuziehen, falls er hinter Maya Graf liegen sollte. Umgekehrt wurde so eine Aussage bei den Grünen aber nicht gemacht. Möglich, dass man sich also bis zum bitteren Schluss bekämpft. Weit weniger spannend wird im Baselbiet der Nationalrat. Dort kann damit gerechnet werden, dass alle Bisherigen ihren Sitz behalten können.

134 Kandidieren auf 20 Listen für den Nationalrat

Wie schon vor vier Jahren, gehen die FDP und die SVP auch für die Nationalratswahlen vom 20. Oktober eine Listenverbindung ein. Dieser gehören auch die Junge FDP, die Junge SVP und die SVP International (SVPI ) an.

Ihrer Listenverbindung aus früheren Jahren treu geblieben sind die SP und die Grünen. Zu dieser Allianz gehören auch die Listen der Juso-Unterbaselbiet, der Juso-Oberbaselbiet, der Grünen Panther (GP) und der Jungen Grünen.

Sieben Unterlistenverbindungen

In der Mitte bilden EVP, CVP, BDP und GLP eine Allianz. Auch die Junge GLP, die EVP Zukunft, die Junge CVP sowie die CVP Wirtschaft und Gesellschaft gehören dieser Verbindung an. Neben den drei Listenverbindungen bestehen insgesamt sieben Unterlistenverbindungen.

Insgesamt treten für die sieben Sitze in der grossen Kammer 134 Kandidierende an. Vor vier Jahren waren es noch 112 Bewerberinnen und Bewerber auf 16 Listen.

Für den Nationalrat kandidieren dieses Jahr in Baselland 59 Frauen und 75 Männer. Der Frauenanteil beträgt damit 44 Prozent.

 

Kampf um Sitz im Stöckli: Zweiter Wahlgang wahrscheinlich

Mit Maya Graf (Grüne, seit 2001 NR), Daniela Schneeberger (FDP, seit 2011 NR) und Eric Nussbaumer (SP, seit 2007 NR) treten gleich drei national profilierte Persönlichkeiten gegeneinander an. Als Favoritin wird zwar Maya Graf gehandelt (NR-Ratspräsidentin 2012/13). Aber mit Eric Nussbaumer, der den SP-Sitz halten will, erhält sie starke Konkurrenz im linksgrünen Lager. Mit der «Männerkandidatur» Nussbaumers sind jedoch nicht alle in der SP einverstanden. Die JUSO etwa verweigerte ihm die Unterstützung und verzichtete auf eine Empfehlung. Was Maya Graf Stimmen bringen dürfte.

Die Kandidaten: Elisabeth Augstburger (EVP), Maya Graf (Grüne), Daniela Schneeberger (FDP) und Eric Nussbaumer (SP):

(Grafik: Telebasel)

Dagegen darf Daniela Schneeberger (Vizepräsidentin Schweiz. Gewerbeverband, Vorstand FDP) mit grossflächiger Unterstützung des politischen Spektrums rechts von der CVP rechnen. Und auch aus dem konservativen Flügel der CVP selbst.

Als unwahrscheinlich gilt, dass Elisabeth Augstburger gewählt wird. Aber die Kandidatur der EVP-Politikerin könnte bedeuten, dass Eric Nussbaumer die Unterstützung aus dem christlichen Lager mit Augstburger teilen muss. Ob Augstburger auch Graf oder Schneeberger spürbar wird Wählerstimmen abnehmen können, ist unklar.

Die vertrackte Ausgangslage macht einen zweiten Wahlgang wahrscheinlich. Fatal wäre für links-grün, wenn Daniela Schneeberger schon im ersten Wahlgang durchmarschierte, und man den Sitz für die linke Seite (SP seit 2007) verliert, weil man sich nicht auf eine Kandidatur einigen konnte.

Drei Baselbieter wollen vom National- in den Ständerat

Mit Maya Graf (Grüne), Eric Nussbaumer (SP) und Daniela Schneeberger (FDP) gehören drei Kandidierende dem Nationalrat an. Als Vertreterin der politischen Mitte bewirbt sich überdies Ex-Landratspräsidentin Elisabeth Augstburger (EVP).

Wahlkampf-Talk vom 25.08.2019 mit Elisabeth Augstburger, Maya Graf, Daniela Schneeberger, Eric Nussbaumer:

Seit 2007 war der Baselbieter Ständerats-Sitz fest in SP-Hand: Claude Janiak hatte ihn damals der FDP entrissen. Die FDP will ihn nun mit Nationalrätin Daniela Schneeberger zurückerobern. Nationalrat Eric Nussbaumer will den Sitz für die SP verteidigen, Nationalrätin Maya Graf will ihn für die Grünen erobern. EVP-Politikerin Elisabeth Augstburger kann mit ihrem Ständerats-Wahlkampf ihrem Kampf um einen Sitz im Nationalrat Schub geben.

Die Kandidaten im Überblick:

Elisabeth Augstburger (EVP)

  • 2003 – 2018: Landrätin Kanton Baselland
  • 2017 – 2018 Landratspräsidentin Baselland
  • 2001 – 2015: Einwohnerrätin in Liestal
  • Versicherungskauffrau
  • Jahrgang 1961

Maya Graf (Grüne)

  • Seit 2001 im Nationalrat
  • Ratspräsidentin 2012/13, Fraktionspräsidentin 2009/10
  • Kommission für Soziale Sicherheit (SGK) und Gesundheit, Geschäftsprüfungskommission und Geschäftsprüfungsdelegation
  • Vorstand Grüne Schweiz
  • Sozialarbeiterin, Bio-Bäuerin
  • Jahrgang 1962

Daniela Schneeberger (FDP)

  • Seit 2011 im Nationalrat
  • Kommission für Wirtschaft und Abgaben, Ersatzmitglied der staatspolitischen Kommission
  • Vorstand FDP Schweiz, Fraktionsvorstand FDP
  • Vizepräsidentin Schweizerischer Gewerbeverband
  • Präsidentin Schweizerischer Treuhandverband
  • Treuhänderin
  • Jahrgang 1967

Eric Nussbaumer (SP)

  • Seit 2007 im Nationalrat
  • Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie, Aussenpolitische Kommission, Parlamentsdelegation bei der EFTA und beim Europäischen Parlament
  • Präsident Arbeitsgruppe Europa der SP-Fraktion der Bundesversammlung
  • Vorstandes der SGA – Schweizerische Gesellschaft für Aussenpolitik
  • Präsident der Nebs Sektion beider Basel
  • Verwaltungsratspräsident der ADEV Energiegenossenschaft, Liestal
  • Senior Advisor Kommunikation bei Swisspower AG, Zürich
  • Verwaltungsratspräsident der ABS Alternative Bank Schweiz AG, Olten
  • Jahrgang 1960
Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen zum Live-Ticker zu den Wahlen im Kanton Basel-Landschaft.

Heute geht es für 134 Nationalrat-Kandidaten um die Wurst. 59 Frauen und 75 Männer wollen einen der sieben Sitze ergattern. Keiner der Sitze wird frei. Und auch im Kampf um den einzigen Ständeratssitz wird es spannend. Vier Kandidaten wollen ins Stöckli.

Im Ticker bleiben Sie immer auf dem Laufenden und verpassen nichts.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*