Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 19. Oktober 2019

Basel

Rheingasse soll wieder aufblühen

Nach dem Brand Mitte August im Grenzwert, soll die Rheingasse wieder belebter werden. Dafür sorgt am Samstag ein Solidaritätsfest.

Der Brand der beliebten Grenzwert-Bar, in der Nacht auf den 16. August, brachte Bagger, Absperrungen und vor allem eines, Ruhe, in die Rheingasse. Nun soll die Strasse wieder aufleben und im alten Glanz erscheinen. Hierfür haben Wirte aus den Lokalen vor Ort zusammengespannt. Die 8Bar, der schmale Wurf, die Fischerstube und das Restaurant Krafft haben ein Organisationskomitee gebildet um ein Strassenfest auf die Beine zu stellen. Nebst der Absicht, die Strasse wieder lebendiger zu machen, soll das Solidaritätsfest den Betroffenen vom Brand des Grenzwertslokals als Unterstützung für Zukunftspläne dienen.

Petrus spielt nicht immer mit

Ab 14:00 Uhr am Samstag beginnt das Fest, welches viele kulinarische Angebote mit sich bringt. Nicht nur für das kulinarische Gemüt ist gesorgt. Alle zwei Stunden treten Live Bands auf und sorgen für eine belebende Atmosphäre. Einzig das Wetter spielt nicht mit. Die Wetterprognose sagt Regenschauer voraus, doch das Fest fällt nicht ins Wasser. Das Organisationskomitee hat Zelte aufgestellt um sicherzustellen, dass alle Gäste einen Platz im Trockenen haben.

Wie eine kleine Familie

Die Beizen in der Rheingasse hätten schon immer gut zusammengearbeitet. Es freut die Wirtin des Grenzwert, Cecile Grieder, dass so ein Fest zustande gekommen ist. Doch für sie sei es keine Überraschung, dass hier alle am gleichen Strang ziehen. «Das war schon immer so. Seit dem Anfang, wo wir hier sind. Es ist wirklich eine Zusammenarbeit der verschiedenen Gastronomen», äusserte sie sich am Rheingassfest gegenüber Telebasel. Auch eine Anwohnerin, welche das Fest mitorganisiert hat, äussert sich positiv über die Gemeinschaft vor Ort. «Es ist natürlich so, dass es hier eigentlich wie eine Familie ist. Das ist das Spezielle an der Rheingasse.»

Das Fest dauert vom Samstag, 19.10. 14:00 Uhr bis spätestens Mitternacht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*