Partner Content

«Trend-Designer» des Individualismus

Der berühmt-berüchtigte Philosoph Friedrich Nietzsche würde heuer 175 Jahre alt. Aus diesem Grund zeigt das Historische Museum Basel eine Sonderausstellung.

Wer war Friedrich Nietzsche? Ein kriegsverherrlichender Nazi-Vordenker, ein Frauenfeind, ein Wahnsinniger? Oder nicht viel mehr ein Anti-Antisemit, ein bekennender Europäer und ein Verfechter des Individualismus’ und der Selbstverwirklichung, von dem wir für die Herausforderungen der Gegenwart einiges lernen können?

Anlässlich Nietzsches 175. Geburtstags und des 150. Jubiläums seiner Berufung an die Basler Universität geht das Historische Museum Basel diesen drängenden Fragen auf den Grund und schreibt dazu:

«Anhand selten gezeigter Originale, überraschender Einzelstücke und kostbarer Raritäten stellen wir Ihnen Friedrich Nietzsche in vielen Facetten vor: als geachteten Basler Professor, als reisenden Denker, als Liebenden und als Leidenden. Daneben erklären wir zentrale Begriffe seiner Philosophie und machen Sie mit einigen seiner Werke bekannt. Schliesslich werfen wir einen Blick auf die bis heute andauernde Auseinandersetzung mit seinen Ideen».

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*