Featured Video Play Icon
Der Telebasel Report Spezial vom 19. Oktober 2019.

International

Report Spezial: Feuerhölle im Flüchtlingscamp

Im Flüchtlingscamp auf Samos artet ein Streit komplett aus: Die Rede ist von Brandstiftung und versuchtem Mord.

«Die Situation vor Ort erinnert mich an die Hölle», sagt die Baslerin Fiona Wolownik gegenüber Telebasel. Seit Montag sind sie und ihr Team Tag und Nacht im Flüchtlingscamp auf Samos im Einsatz. Sie spricht von einer humanitären Katastrophe: «Über 300 Menschen haben seit Tagen kein Dach mehr über dem Kopf. Sie schlafen mitten in der Stadt, einfach am Boden».

Die Bilder, die Telebasel erreichen, bestätigen das: Frauen, Kinder, ganze Familien können nicht mehr ins abgebrannte Flüchtlingscamp.

(Video: Telebasel)

Streit im Flüchtlingscamp eskaliert

Was ist passiert? Die Situation auf Samos ist seit Monaten angespannt. Im einst für 650 Personen errichteten Camp leben mittlerweile knapp 6‘000 Flüchtlinge. Es fehlt an allen Ecken: an genügend Nahrung, an Sanitäranlagen, an Sicherheit.

Mitten in dieser angespannten Situation sei ein Streit beim Anstehen zur Essensausgabe komplett eskaliert, berichtet Fiona Wolownik gegenüber Telebasel: «Afghanische und arabische Flüchtlinge sind aneinandergeraten – danach ist der Streit komplett ausgeartet».

Die beiden Gruppen hätten sich mit Steinen beworfen. Mehr noch: Die Polizei hat zwei Flüchtlinge wegen versuchten Mordes verhaftet: «Sie haben versucht, einander abzustechen», sagt Fiona Wolownik. Daraufhin habe man sich gegenseitig die Unterkünfte angezündet.

(Video: Telebasel)

Weite Teile des Camps niedergebrannt

Bilder aus dem Flüchtlingscamp zeigen das Flammeninferno auf Samos: Tausende von Flüchtlingen mussten evakuiert werden. Sie könnten bis heute nicht zurück ins Camp, berichtet Wolownik. Weitere Bilder vom Folgetag zeigen: Teile des Camps sind komplett niedergebrannt. Für über 300 Menschen ist eine Rückkehr ins Camp zurzeit nicht möglich.

(Video: Telebasel)

Der Telebasel Report hat die Situation auf Samos vor wenigen Monaten vor Ort dokumentiert. Er zeigt, wie die Baslerin Fiona Wolownik auf Samos für eine bessere Welt kämpft. Erstmalig veröffentlichte Bilder aus dem Camp zeigen aber auch, wie angespannt die Situation vor Ort tatsächlich ist.

Das Hilfsprojekt im Flüchtlingscamp von Fiona Wolownik finanziert sich durch private Spenden. Hier geht es zur Spendenplattform. 

Telebasel zeigt den Spezial Report erneut am Donnerstag, 24. Oktober 2019, um 22:15 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*