Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 17. Oktober 2019.

Baselland

E-Zigaretten-Verbot für Minderjährige

In Baselland wird der Verkauf von E-Zigaretten an unter 18-Jährige verboten. Der Baselbieter Landrat hat am Donnerstag das entsprechende Gesetz angepasst.

Damit werden in Baselland künftig nikotinhaltige E-Zigaretten wie normale Raucherwaren behandelt werden. Derzeit sind E-Zigaretten mit Nikotin wegen einer Rechtslücke frei verkäuflich. Das Verwaltungsgericht hatte im April 2018 eine Verfügung des Bundesamtes für Lebensmittel und Veterinärwesen (BLV) aufgehoben.

Von links bis rechts sprach man sich im Landrat in einer ersten Lesung für die für die Ausweitung des Jugendschutzes aus.

Angestossen hatte das Verbot eine EVP-Motion. Der Bund dürfte ein Verbot frühestens Mitte 2022 umsetzen – wenn überhaupt, denn über die Modalitäten gibt es noch immer Meinungsunterschiede. Nun ist der Kanton Basel-Landschaft wie auch schon der Kanton Wallis dem Bund vorausgeeilt.

Jugend befürwortet Entscheid

Die befragten Jugendlichen aus Liestal befürworten die Ausweitung des Jugendschutzes. «Ich finde es gut, dass es ab 18 ist, weil die meisten Jugendlichen bereits früher anfangen zu rauchen», sagt etwa Gian Luca Rizzo. Mit dieser Meinung steht der Lehrling nicht alleine da. «Wenn du jünger bist, triffst du ganz andere Entscheidungen», meint beispielsweise Helena Durant. Ihre Kollegin Liz Brown gibt ihr da Recht: «Mit 18 kann man ja für sich selbst entscheiden, ob man das machen möchte oder lieber nicht». Davor sei das Risiko grösser, in die Suchtfalle zu tappen.

2 Kommentare

  1. Ein Verbot wäre garnicht notwendig, da sich alle Shops freiwillig dazu verpflichtet haben, die Ezigarette, ob mit oder auch ohne Nikotin, erst an ab 18 jährige zu verkaufen. Grundsätzlich ist aber das Bild, das über die Ezigarette verbreitet wird, völlig falsch. Abgesehen von den wissenschaftlichen Fakten, nach denen das Nikotin in Ezigarette nicht abhängig macht, wird immer von einer Gateway-Theorie ausgegangen (also die Ezigarette als Einstieg in den Tabak Konsum), welche bereits ebenso widerlegt ist. Trotzdem sehe ich die Ezigarette als alternatives und weniger schädlich es Produkt für erwachsene Raucher und nicht als “Lifestyle Produkt” für Kinder oder Jugendliche. Sie ist das Produkt, was mehr Raucher als jemals zuvor vom Tabak Konsum befreit hat.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*