Der Raub geschah in einer Praxis am Marktplatz. (Symbolbild: Keystone)

Basel

23-Jährige am Marktplatz ausgeraubt und verletzt

Eine 23-jährige Praxisangestellte wurde am Dienstag in ihrer Mittagspause am Marktplatz ausgeraubt. Der unbekannte Täter konnte fliehen, verlor aber die Beute.

In ihrer Mittagspause, am Dienstag gegen 12:30 Uhr, wurde eine junge Frau Opfer eines Raubes. Die Praxisangestellte bemerkte, wie sich ein Unbekannter in der Garderobe der Praxis an ihrer Handtasche zu schaffen machte und ihr Portemonnaie entwenden wollte. Als sie ihn zur Rede stellte, versetzte dieser ihr einen Schlag ins Gesicht und flüchtete ins Treppenhaus.

Die durch ihre Hilfeschreie alarmierten Kollegen versuchten den flüchtenden Mann aufzuhalten, wobei er mehrere Stufen hinabstürzte und in der Folge das Portemonnaie verlor. Er entkam in unbekannte Richtung. Die Frau wurde beim Raub leicht verletzt.

Polizei sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt sucht nun nach dem Unbekannten, der wie folgt beschrieben wird: Ca. 50-60 Jahre alt, ca. 1, 75 Meter gross, weisse Hautfarbe, schlanke Statur, kurze, graue Haare, evtl. Halbglatze, auffällig schlechte Zähne und Zahnlücke. Laut den Angaben trug er eine Schiebermütze, einen dunklen Pullover aus dünnem, feinmaschigen Stoff, eine dunkle Jacke und eine helle Jeanshose. Der Mann habe zudem gebrochen Deutsch gesprochen. Gemäss Angaben des Opfers handelt es sich um einen Osteuropäer. Hinweise sind an die Polizei zu richten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*