(Symbolbild: Key)

Region

Rabiate Kundin (20) schlägt in Nagelstudio zu

Zwei Frauen sind sich in einem Nagelstudio in Rheinfelden (D) in die Haare geraten. Eine Kundin war mit der Leistung nicht zufrieden – und wurde handgreiflich.

Die 20-jährige Kundin liess sich letzte Woche in einem Nagelstudio die Wimpern verlängern. Wie das Polizeipräsidium Freiburg mitteilt, kehrte sie am nächsten Tag zurück, um ihr Geld zurück zu verlangen. Sie war mit der Dienstleistung vom 9. Oktober nicht zufrieden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Es kam zu einer schriftlichen Einigung – die Kundin erhielt die Hälfte des Betrags zurückerstattet. Doch die 20-Jährige war offenbar mit dem Deal immer noch nicht zufrieden. Wieder einen Tag später verlangte sie erneut Geld zurück. Das war dann wohl des Guten zu viel.

Anzeigen wegen Körperverletzung

Laut der Polizei-Mitteilung kam es zu einem Streit zwischen der Kundin und der im Studio arbeitenden Angestellten (36). Beide Frauen stritten ab, jeweils die andere geschlagen zu haben. Jedoch zeigten beide ihre Kontrahentin wegen Körperverletzung an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*