Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 13. Oktober 2019.

Basel

Diese «Elsässerin» will in den Nationalrat

Barbara Seiler ist die einzige Nationalratskandidatin mit Wohnsitz im Ausland. Ihre Chancen schmälere das aber nicht, sagt sie.

In den letzten Jahren hat man nur sehr wenig von der Piratenpartei beider Basel gehört. Das soll sich nun wieder ändern. Barbara Seiler kandidiert für einen der begehrten 200 Sitze im Nationalrat und gibt sich eine Woche vor den Wahlen kämpferisch, auch wenn sie sich nur mittelmässige Chancen errechnet.

«Es würde mich natürlich sehr freuen, wenn das gelingt, muss aber auch realistisch sagen, dass die Chancen für mich sehr klein sind. Aber: Sag niemals nie. Wer weiss, vielleicht passiert es noch», so Barbara Seiler.

Die im Elsass wohnhafte Politikerin ist die einzige Kandidatin, die im Ausland wohnt. Schaden soll das ihrer Kandidatur aber nicht. «Ich muss realistisch sein. Meine Chancen sind auch so nicht riesig, auch nicht, wenn ich in Basel wohnen würde», gibt sie zu bedenken.

Boxerin aus Leidenschaft

In ihrer Freizeit steht die 46-Jährige am liebsten im Ring. Dort kann sie auch mal Dampf ablassen. «Ich boxe hier, damit ich draussen auf der Strasse weniger in Versuchung komme.»

Sollte es mit der Kandidatur am 20. Oktober 2019 nicht klappen, hat Barbara Seiler einen Plan B. Nur knapp eine Woche später stehen die Qualifikationen für die Schweizer Meisterschaften im Light Boxen an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*