Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 12. Oktober 2019

Basel

«Wir können noch nicht ganz vorne mitspielen»

Heute startet die Nationalliga A des Schweizer Herrenvolleyballs. Nach über 20 Jahren ist mit Traktor Basel auch wieder ein Team aus der Region mit dabei.

Heute Abend stürzen sich die Volleyballer von Traktor Basel in das Abenteuer Nationalliga A. Die Vorfreude auf die kommende Saison ist gross. Traktor Basel gelang vor dieser Saison ein Transfercoup. Der Baselbieter Samuel Ehrat ist einer der besten Spieler des Landes und dazu noch Nati Captain.

Der Grund wieso er sich für den Wechsel zum Aufsteiger entschieden hat, erklärt er wie folgt: «Es ist ein cooles Projekt für die Jungen und für die ganze Volleyballregion Basel und das will ich unterstüzen und helfen etwas aufzubauen. Das Projekt wird durch die grossartige Jugendarbeit des Vereins aufgebaut und jetzt wollen wir mit unserer ersten Mannschaft das Zugpferd sein»

«Das Ganze ist ein Langzeitprojekt»

Um auch in der höchsten Spielklasse bestehen zu können mussten einige Veränderungen vorgenommen werden. Im Kern ist die Mannschaft aber zusammen geblieben: «Das ist auch positiv denn so kann das Team noch wachsen. Klar können wir noch nicht ganz vorne mitspielen. Das ganze ist ein Langzeitprojekt und da müssen wir uns volleyballerisch und spielerisch noch entwickeln», so der Neuzugang der Basler.

Unter anderem bekam die Mannschaft auch einen neuen Trainer. Der ehemalige Spanische Nationalspieler Daniel Rocamora übernahm das Amt als Headcoach. Er ist vor allem vom Teamgeist dieser Mannschaft überzeugt und sieht viel Potential in ihr: «Wir sind eine noch sehr junge Mannschaft die sehr viel erreichen kann aber dafür müssen wir noch viel arbeiten».

Ohne Druck in die Saison

Saisonziel ist klar: Der Klassenerhalt. Dieses Ziel ist vermutlich jetzt schon erreicht. Da sich Uni Bern zurückgezogen hat wird es wahrscheinlich keinen Absteiger geben.

Mit zwei bis drei Mannschaften sei man auf Augenhöhe und gegen die stärkeren Teams kann man befreit aufspielen und schauen ob vielleicht etwas drin liegt. Traktor Basel wird die erste Saison in der Nationalliga A also ohne grossen Druck in Angriff nehmen. Das erste Spiel bestreiten die Basler heute Abend in Genf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*