Der Brand in einem Mehrfamilienhaus in Selzach konnte von der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden. (Bild: Polizei Kanton Solothurn)

Schweiz

Hoher Sachschaden nach Brand eines Mehrfamilienhauses

Am Samstagmorgen brannte in Selzach ein Mehrfamilienhaus. Momentan ist das Haus nicht mehr bewohnbar. Bei dem brand wurde niemand verletzt.

Am frühen Samstagmorgen hat im solothurnischen Selzach ein Mehrfamilienhaus gebrannt. Das Gebäude ist vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde niemand. Eine Person liess sich aber im Spital kontrollieren.

Gemäss Mitteilung der Polizei Kanton Solothurn war die Feuerwehr mit fünfzig Personen präsent. Sie konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Die Bewohner hatten sich zuvor selbstständig in Sicherheit bringen können. Eine Person musste zur medizinischen Kontrolle in ein Spital gebracht werden.

Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken. Die Gemeinde Selzach organisierte für alle Bewohner umgehend eine vorläufige Unterbringung bei Bekannten oder in einem Hotel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*