Featured Video Play Icon
Die besten Köche des Landes mögen es zuhause einfach. (Video: Telebasel)

Basel

«Am liebsten mag ich Pasta mit Tomatensauce»

Sie sind die besten Köche unseres Landes. Sie verwöhnen ihre Gäste mit Haute Cuisine. Doch zuhause mögen es Schweizer Spitzenköche so einfach wie möglich.

«Die Köchin des Jahres 2020» kocht in Basel. Tanja Grandits wurde am Montag, 7. Oktober 2019, in ihrem Restaurant Stucki von Gault Millau mit 19 Punkten – der Bestnote – ausgezeichnet.

Während die Wahlbaslerin ihre Gäste im Stucki mit Aromen, Kräutern und Farben verwöhnt, dürfen es zuhause gerne auch mal Spaghetti mit Tomatensauce sein, verrät die 49-Jährige im Telebasel-Interview. «Ich mag eigentlich alles. Privat kochen wir meistens vegetarisch. Ich liebe die japanische Küche und einfache Sachen, wie Spaghetti mit Tomatensauce. Eigentlich alles, was frisch gekocht und mit Liebe zubereitet ist», so Tanja Grandits.

«Am besten ist es, wenn Oma oder Mama kochen»

So wie es Tanja Grandits geht, geht es offenbar vielen Spitzenköchen, wie sich an der Präsentation des neuen Guide Gault Millau gezeigt hat. «Wenn man die ganze Zeit mit Edelprodukten zu tun hat, freut man sich in der Freizeit auf bisschen was anderes. Am besten ist es, wenn Oma oder Mama kochen. Auch die Pasta und die Pizza um die Ecke ist gut angesehen», so Rolf Fliegauf, «Aufsteiger des Jahres im Tessin».

«Es muss auf jeden Fall schnell gehen», findet «Aufsteiger des Jahres in der Deutschschweiz» Stefan Heilemann. Am liebsten möge er Thai-Curry. «Das geht fünf Minuten und schmeckt gut». Auf dem «simple way» sei privat auch Gault Millau-Chef Urs Heller. «Ich habe italienische Wurzeln und mag sehr gerne Risotto, Spaghetti und Ravioli.»

Qualität muss sein

Ob einfache oder aufwendige Gerichte, an der Qualität der Produkte sparen die Spitzeköche auch privat nicht. «Man schaut immer mehr, dass man privat auch vom Bauern kauft und nachhaltiger denkt», so Stefan Heilemann. Er habe zuhause auch einen eigenen Gemüsegarten. Gleich sieht es auch Rolf Fliegauf: «Nachhaltigkeit und Qualität der Produkte gehören zu den Grundregeln.»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*