Featured Video Play Icon
Die FCB-Stimmen zum Unentschieden gegen St. Gallen. (Video: Telebasel)

Schweiz

«Wir sind auch keine Roboter»

Der FC Basel muss sich mit einem Unentschieden beim FC St. Gallen zufrieden geben. Rotblau hätte sich über eine Niederlage aber nicht beschweren dürfen.

Ein torloses Remis – mehr springt für den FC Basel in der Ostschweiz nicht heraus. Rotblau kam gegen den FC St. Gallen erst spät in der Partie auf Touren und hätte sich über eine Niederlage nicht beschweren dürfen.

Starke Basler Defensive

Dennoch: Es spricht für die Defensive der Basler, dass die formstarken Ostschweizer den Torerfolg an diesem Nachmittag verpassten. «Sie hatten ihre Chancen und drückten. Wir haben es aber in der Defensive gut gemacht. Wir haben eigentlich keine klaren Torchancen zugelassen. Dementsprechend nehmen wir den Punkt mit», meint Raoul Pettreta nach dem Abpfiff.

Der FC Basel zahlt Tribut für das happige Programm der letzten Tage. Während der Gastgeber unter der Woche keinen Ernstkampf hatte, musste Rotblau in der Europa League ein intensives und kräfteraubendes Spiel in der Türkei bei Trabzonspor bestreiten. «Es wird immer sehr viel von uns verlangt. Wir sind auch keine Roboter. Heute hätten wir uns nicht beschweren dürfen, wenn wir keine Punkte geholt hätten», so Kapitän Valentin Stocker zur Partie.

Mentale Müdigkeit

FCB-Trainer Marcel Koller spürte bereits im Vorfeld des Spiels, dass es schwierig werden würde, nach der ganzen Reiserei. Ob der Kopf der Spieler genug klar sei, um an diesem Sonntag dagegen zu halten. «Wir haben das relativ gut hinbekommen. Hatten am Schluss sogar noch die Möglichkeit, das entscheidende Tor zu schiessen. Das wäre vermutlich weniger verdient gewesen, aber wir hätten das natürlich auch gerne mitgenommen», so Koller.

Nun geht es für die FCB-Cracks in die Nationalmannschafts-Pause. Möglichkeit für die Spieler sich von den Strapazen der letzten Wochen zu regenerieren. Und sich für Aufgaben im Oktober und November neu zu fokussieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*