Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 6. Oktober 2019.

Basel

Geduldsprobe für Elsässerbahn-Anwohner

Die innerstädtische Bahnstrecke vom St. Johann zum Hauptbahnhof soll erweitert werden. Dadurch wird auch die Lärmbelastung im Quartier grösser.

Die innerstädtische Bahnstrecke vom St. Johann zum Hauptbahnhof soll erweitert werden. Die SBB planen den gut drei Kilometer langen Strang zum Vier-Meter-Korridor auszubauen. Damit könnte zukünftig jeder Güterzug mit aufgeladenem Sattelschlepper und jeder doppelstöckige Personenzug auf diesem Weg nach Basel einfahren.

Um mehr Platz zu schaffen, sollen die Gleise abgesenkt werden. Im knapp einen Kilometer langen Kannenfeldtunnel etwa um 72 Zentimeter, beim 300 Meter langen Schützenmatttunnel gar um 85 Zentimeter.

SP reicht Motion ein

Die Elsässerbahn führt durch dicht bewohntes Gebiet. Damit die Anwohner nicht durch die erhöhte Zugkapazität gestört werden, reichte Kaspar Sutter von der SP  eine Motion ein. Die Partei stimmt dem Ausbau der Elsässerbahn zwar zu, allerdings nur dann, wenn die Strecke überdeckt wird und die Haltestelle Morgartenring bereits jetzt in die Planung eingebaut wird.

Zuspruch erhält er von Karin Sartorius, Vorstandsmitglied Neutraler Quartierverein Bachletten-Holbein. «Mit dem Ausbau der Elsässerbahn wird der Verkehr deutlich erhöht.» Die Überdachung der Bahnlinie würde den ansteigenden Lärm minimieren.

Sartorius erkennt einen weiteren Vorteil für das Neubad und Bachletten-Quartier. «Im Moment werden die beiden Quartiere durch diese Bahnlinie getrennt. Wenn wir hier einen Deckel drauf bauen, dann könnten die miteinander verbunden werden.» Dies gäbe mehr Raum für die Bevölkerung und die vielen Schüler, die hier zur Schule gehen.

Geplant sind die Bauarbeiten erst in sieben Jahren. Nach ungefähren Schätzungen soll der bisherige Ausbau rund 230 Millionen Franken kosten.

Mehr dazu in den Telebasel News ab 18:30 Uhr vom 6. Oktober 2019.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*