Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 5. Oktober 2019

Basel

Ein Paradies für Bonsai-Fans

Die schönsten Bonsai der ganzen Schweiz werden in der Gewerbeschule im Kleinbasel ausgestellt. Mit dabei sind auch richtige Bonsaikünstler.

Sie erfahren viel Liebe und Aufmerksamkeit: Bonsaibäume. Täglich müssen die Miniaturbäume gegossen und gepflegt werden. Gilles Kröger verbringt täglich über eine Stunde mit seinen rund 20 Bonsai. Er ist einer der Mitorganisatoren der Bonsai-Ausstellung in der Gewerbeschule im Kleinbasel.

Bonsai haben eigene Community

Sein Verein mit rund 60 Mitgliedern, die «Moyogi Bonsaifreunde Dreiländereck Basel», konnte die jährlich stattfindende Ausstellung für die Bonsai-Community nach Basel holen. Unterstütz werden sie vom Verein Schweizer Bonsaifreunde. Sie alle verbindet die Leidenschaft zu den Bäumen im Topf. «Man hat einen Bezug zur Pflanze und das finde ich sehr schön in einer Zeit, die sonst so schnelllebig ist», versucht Gilles Kröger seine Faszination für die Pflanzen zu beschreiben.

Über 60 Bäume werden dieses Wochenende in der Halle der Gewerbeschule ausgestellt. Der schönste Baum soll am Ende des Tages gekürt werden. Dabei komme es auf eine gute Pflege und eine gute Präsentation an. Auch der Topf und die Umgebung des Baumes können in die Wertung mit einfliessen. Schlussendlich sei es aber Geschmacksache, so Kröger.

Bonsai-Gurus in Basel

Grosse Bewunderung erfahren einzelne Bonsaikünstler, die den Anlass ebenfalls besuchen. Valentin Brose verbrachte drei Jahre in einer japanischen Bonsaischule und liess sich zum Bonsaikünstler ausbilden.

Heute lebt er davon und noch immer hegt er eine grosse Leidenschaft für die kleinen Bäume: «Es ist für mich ein Ausdruck der Gefühle der Natur und es hat etwas Beruhigendes und Elegantes. Ich lerne dabei im gewissen Sinne Geduld zu haben». Bis Sonntag sind die kunstvollen Bäume noch ausgestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*