So sah das Motorrad nach dem Unfall aus. (Bild: Kantonspolizei Zürich)

Schweiz

Töff-Fahrer streift Auto und stürzt schwer

Auf der Autobahn A1 zwischen Effretikon ZH und Winterthur hat ein Töff-Fahrer am Samstag ein Auto gestreift und stürzte schwer. Er ist mittelschwer verletzt.

Der Unfall passierte am Samstagabend kurz nach 20 Uhr. Auf der A1 zwischen Effretikon ZH und Winterthur fuhr ein 29 Jahre alter Ungare mit seinem Motorrad auf der zweiten Überholstreifen der A1 Richtung St. Gallen. Ungefähr 500 Meter nach der Einfahrt Rastplatz Kemptthal streifte der Töff aus noch unbekannten Gründen das Auto eines 21-jährigen Schweizers, der auf dem mittleren Streifen fuhr. Der Motorradfahrer stürzte daraufhin und wurde mittelschwer verletzt. Sein Motorrad wurde kurz darauf von einem weiteren Personenwagen, der von einem 20 Jahre alten Schweizer gelenkt wurde, überrollt.

Der Töff-Fahrer sei nach der Erstbetreuung vor Ort mit einem Rettungswagen des Spitals Winterthur in ein Spital transportiert worden, teilte die Kantonspolizei Zürich mit. Die genaue Unfallursache sei zudem Gegenstand der Ermittlungen durch die Zürcher Polizei, die in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland geführt würden.

Wegen des Verkehrsunfalls habe der betroffene Abschnitt der A1 währen mehrerer Stunden einspurig geführt werden müssen, hiess es weiter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*