Luzerns Torhüter Marius Müller ist gegen Basel mehrmals machtlos. (Bild: Keystone)

Basel

FC Basel stilsicher zum nächsten Sieg

Der FC Basel setzt seinen Lauf fort. Beim 3:0 gegen Luzern tritt er ähnlich überzeugend auf wie so oft in den Meisterjahren.

Die ersten beiden Tore für den überzeugenden FCB erzielte Neuzugang Arthur Cabral, den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Kemal Ademi in der Nachspielzeit. Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient. Nur dank dem erneut starken FCL-Goalie Marius Müller fiel das Resultat nicht höher aus. Die Basler reisen damit mit breiter Brust in die Türkei zum Europa-League-Spiel bei Trabzonspor am Donnerstag.

Cabral profitierte nach einer halben Stunde von einem Stockfehler von Otar Kakabadse als letzter Mann und staubte zur Führung ab. Beim zweiten Treffer lenkte der Brasilianer eine Volleyflanke von Blas Riveros gekonnt ab. Eine noch frühere Führung durch Kevin Bua wurde den Baslern in der neunten Minute wegen einer Abseitsposition des Torschützen noch aberkannt. Nach einer halben Stunde aber drückte sich die Basler Überlegenheit auch auf der Resultattafel aus.

Einzig das Corner-Verhältnis (12:3) sprach schliesslich für die Luzerner, die nur zu einer nennenswerten Torchance kamen. Pascal Schürpf hatte diese, als er Jonas Omlin nach einer Stunde mit einem Schuss aus spitzem Winkel zu einer Parade zwang.

Telegramm

Basel – Luzern 3:0 (1:0)

23’768 Zuschauer. – SR Tschudi. – Tore: 28. Cabral (Bua) 1:0. 58. Cabral (Riveros) 2:0. 91. Ademi (Stocker) 3:0.

Basel: Omlin; Widmer, Cömert, Alderete, Riveros; Frei, Xhaka; Stocker, Zuffi (77. Kuzmanovic), Bua (83. Okafor); Cabral (87. Ademi).

Luzern: Müller; Kakabadse, Knezevic, Lucas, Sidler; Schürpf, Schulz, Voca, Matos (46. Males); Ndiaye (85. Demhasaj); Margiotta (46. Eleke).

Bemerkungen: Basel ohne Van Wolfswinkel (verletzt) und Petretta (nicht im Aufgebot), Luzern ohne Ndenge, Schwegler, Grether und Arnold (alle verletzt). 34. Müller lenkt Schuss von Bua an den Pfosten. Verwarnungen: 67. Bua (Foul). 70. Widmer (Foul).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*