Ein Jäger schoss mitten in Chur vom Trottoir aus auf zwei Rehe. (Symbolbild: Keystone)

Schweiz

Jäger in Chur schiesst vom Trottoir aus Rehe ab

Eine Jagd der etwas anderen Art: Ein Jäger hat am Sonntagabend mitten in Chur von einem Trottoir aus auf zwei Rehe geschossen und sie getötet.

Der Vorfall ereignete sich in der Planaterrastrasse mitten in Chur. Dort schoss laut mehreren Augenzeugen ein Jäger vom Trottoir aus mehrfach in die Rebberge. Damit tötete er zwei Rehe, wie die «Südostschweiz» berichtet. Die Mediensprecherin der Kantonspolizei Graubünden habe dies auf Anfrage bestätigt.

Als die Stadtpolizei Chur und die Wildhut ausrückten, hätten sie den Jäger sogar noch vor Ort angetroffen, heisst es weiter. Die Kantonspolizei Graubünden hat die Ermittlungen aufgenommen. Ermittelt werde wegen des Verdachts auf Widerhandlung gegen das Jagdgesetz. Es sei die Frage, ob der Jäger weidmännisch gejagt habe und ob er die Sicherheit gewährleistet habe. Dabei sei ausschlaggebend, ob durch sein Handeln Mensch oder Dritteigentum gefährdet wurde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*