Featured Video Play Icon

International

Starkes Nachbeben erschüttert Albanien

Ein heftiges Nachbeben der Stärke 4,8 hat Albanien in der Nacht zum Sonntag erschüttert und unter der Bevölkerung neue Ängste geschürt.

Allerdings gab es zunächst keine Berichte über neue Opfer in den albanischen Medien. Mehrere Erdstösse hatten bereits am Samstag das kleine Balkanland an der Adria erschüttert. Dabei wurden nach neuesten offiziellen Angaben mindestens 108 Menschen verletzt.

Das Zentrum des stärksten Bebens der Stärke 5,8 lag beim Kap Rodon nördlich der Hafenstadt Durrës. Zahlreiche Gebäude in Durrës und der Hauptstadt Tirana wurden beschädigt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher