Featured Video Play Icon

Basel

Lang erwarteter Nachwuchs im Zolli

Im Zoo Basel wurde seit 16 Jahren auf diesen Moment gewartet. Die Klippschliefer haben Nachwuchs bekommen. Vier niedliche Jungtiere toben neu im Gehege herum.

Nach 16 Jahren ist es endlich wieder soweit. Die Klippschliefer im Zoo Basel haben Nachwuchs bekommen. Vier kleine Jungtiere erblickten das Licht der Welt. In dem Gehege leben nun zwei Weibchen, ein Männchen und vier Jungtiere, bei denen das Geschlecht noch unklar sei, schreibt der Zolli in einer Mitteilung.

Behaarte Babys

Die Jungtiere kommen sehr weit entwickelt und behaart auf die Welt. Zudem können sie bereits laufen und fressen nach zwei Wochen die ersten Pflanzen. Sie leben im Etoscha-Haus in einem grossen Gehege mit vielen anderen Tieren wie den Borstenhörnchen oder Rotschnabel-Toko zusammen. Die kleinen braunen Tierchen erinnern an übergrosse Meerschweinchen. In der Wildnis sind sie in Afrika anzutreffen.

(Video: Zoo Basel)

Neue Wildesel-Stute erkundet Gehege

Ebenfalls neu in ihrem Zuhause ist die Somali-Wildesel-Stute Mwana. Sie wurde bereits mit den beiden anderen Weibchen bekannt gemacht. Nun hofft der Zoo Basel, dass sie sich mit dem Hengst Adam verstehe und es bald Nachwuchs gibt.

Einen Tag nach der traurigen Meldung über den Tod der beiden Wölfe im Zolli steht fest, was mit dem Gehege geschieht. Die Nutria werden dort einziehen. In den kommenden zwei Wochen wird das Gehege umgebaut.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*