Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 11. September 2019.
Basel

Helmut Förnbacher Theater muss weg vom Badischen Bahnhof

Helmut Förnbacher sucht dringend einen neuen Raum für seine Theatercompagnie. Am 11. September sprach er darüber im Talk. (Wiederholung)

Er ist erschüttert, Theaterdirektor Helmut Förnbacher (84) muss Abschied von seinem «Theater-Zuhause» nehmen. In zwei Jahren starten Bauarbeiten am Badischen Bahnhof, welche künftige Aufführungen unmöglich machen würden. Der Grund für die Umbauten am Bahnhof sind unter anderem ein unterirdischer Fahrrad-Parkplatz. Bis zu den Bauarbeiten wird die alte Zoll-Halle weiter als Aufführungsort genutzt.

Das Theater brachte jedes Jahr mehrere Stücke über die Bühne und erntete treue Zuschauer. Zwar war immer klar, dass der Aufenthalt am Bahnhof nur provisorisch ist. Trotzdem ist das bevorstehende Aus für Helmut Förnbacher ein Schock. Die nächsten zwei Jahre möchte Förnbacher seinem Stil treu bleiben und weiterhin eine breite Palette von Aufführungen vor Ort anbieten.

Startschuss am Montag

Am Montag startet die neue Spielzeit 2019/2020. Mit der Premiere von Fräulein Julie geht die erste Aufführung über die Bühne. 23 verschiedene Stücke werden bis Ende März 2020 dargeboten. Das Ziel von Helmut Förnbacher sei es auch, mehr junge Leute fürs Theater begeistern zu können. Er möchte die Magie im Theatersaal an junge Schüler und Schülerinnen vermitteln. Ebenfalls will er ihnen, mit seinen klassisch gehaltenen Aufführungen, die in der Schule gelesenen Schriftstücke verständlicher machen.

Auf Anfrage bestätigte Helmut Förnbacher anfangs Dezember 2019, dass er immer noch auf der Suche nach einem neuen Theaterraum ist.

Sehen Sie in den Talk mit Helmut Förnbacher vom 11. September in Wiederholung, ab 18.40 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*