Featured Video Play Icon
Am Samstag zeigt Telebasel die Auftritte von Brandi Carliles und Kenny Rogers an der Baloise Session 2016 in voller Länge. (Video: Telebasel)

Basel

Kenny Rogers und Brandi Carlile an der Baloise Session

Haben Sie Kenny Rogers und Brandi Carliles Auftritte an der Baloise Session 2016 verpasst? Keine Sorge, Telebasel zeigt sie am Wochenende in voller Länge.

Country Musik bringt die unterschiedlichsten Menschen zusammen. So auch Kenny Rogers und Brandi Carlile an der Baloise Session 2016. Unter dem Motto «Country Road» begeisterten die beiden Musiker das Publikum in Basel.

Telebasel zeigt die Auftritte von Kenny Rogers und Brandi Carlile von damals in voller Länge: Am Samstag, 14. September 2019, um 20:15 Uhr und am Donnerstag, 19. September, um 22:15 Uhr.

Eine Show-Legende

Sein erstes Lied «That Crazy Feeling» schrieb er in seiner Highschool-Zeit. Am Anfang seiner Karriere spielte er Lieder im Rock-&-Roll-Stil, wechselte aber später zu Countrymusik. Nachdem er Mitglied von ein paar Bands war, veröffentlichte Kenny Rogers 1976 seine erste Single namens «Love Lifted Me».

Das gleichnamige Album wurde jedoch kein Erfolg, bis das Lied «Lucille» veröffentlicht wurde. Dieser Song bedeutete den Durchbruch für den Musiker. 2013 wurde Kenny Rogers in die «Country Music Hall of Fame» aufgenommen.

Kenny Rogers «Lucille». (Video: Youtube/top401977)

Die Selfmade-Folkrock-Woman

Brandi Carlile stand mit ihrer Mutter bereist im Alter von acht Jahren auf der Bühne. Mit ihren stetigen Begleitern Tim und Phil Hanseroth bildete sie eine Rock-&-Roll-Band, die sich aber durch Carliles Folkrock-Stil zur heutigen Version der Gruppe entwickelte.

Ihr erstes nach ihr benanntes Album brachte sie in die Zeitschrift «Rolling Stone». 2006 gelang Brandi Carlile der Durchbruch mit dem Lied «The Story», welches unter anderem in der Ärzte-Serie «Grey’s Anatomy» verwendet wurde.

Brandi Carliles «The Story». (Video: Youtube/Brandi Carlile) 

Den Auftritt der beiden Country-Musiker gibt’s am Samstag, 14. September 2019, um 20:15 Uhr und am Donnerstag, 19. September, um 22:15 Uhr auf Telebasel zu sehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*