Schweiz

Fritz und Sock am Laver-Cup

Nach der Absage von Kevin Anderson für den Laver Cup in Genf hat Captain John McEnroe Ersatz gefunden. Er nominiert die Amerikaner Taylor Fritz und Jack Sock.

Der am Knie verletzte südafrikanische Tennisprofi Anderson muss seine Saison vorzeitig beenden. Damit verpasst der 33-Jährige die Teilnahme am Laver Cup, der am Freitag in einer Woche (20. September) in Genf starten wird. Teamcaptain John McEnroe nominierte im Team World für das Kräftemessen mit Team Europe den Amerikaner Taylor Fritz (ATP 30) nach. Der 21-Jährige schafft es als Anderson-Ersatz zum ersten Mal in die Weltauswahl für den Laver Cup.

Bereits zum dritten Mal mit dabei sein wird Fritz’ Landsmann Jack Sock (ATP 208). Der 26-Jährige soll für Team World im Doppel für den Unterschied sorgen. «Wir haben die Mehrheit der Doppel bisher gewinnen können, und Jack war jeweils ein wichtiger Bestandteil davon», liess sich McEnroe in einem Communiqué zitieren.

Die Nomination von Fritz und Sock zeigt auf, wie begrenzt die Möglichkeiten von McEnroe sind. Während in dem von Björn Borg angeführten Team Europe mit Rafael Nadal, Roger Federer, Dominic Thiem, Alexander Zverev, Stefanos Tsitsipas und Fabio Fognini fünf der sechs Teammitglieder in den Top-Ten stehen, liegt McEnroes nominell stärkster Trumpf, John Isner, im Ranking an 20. Position.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*