Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 10. September 2019.

Basel

EAP will gegen Fluglärm vorgehen

Der EuroAirport will den Fluglärm bekämpfen. Dazu gibt er eine Studie in Auftrag, die bis April 2020 Massnahmen aufzeigen soll. Lärmgegner sind skeptisch.

Die Baselbieter Landrätin Rahel Bänziger hat genug. Genug vom Lärm. Genug von den Fliegern, die auch abends spät noch über ihr Heim in Binningen fliegen. «Als wir hierher gezogen sind, war es noch relativ ruhig. Seit 2003 hat sich aber manifestiert, dass der Fluglärm massiv zunahm. Es wurde immer lauter.»

Der EuroAirport will das altbekannte Problem jetzt bei der Wurzel packen. Heute verkündet der Direktor, dass der Flughafen eine Studie mit 90 involvierten Partnern, wie zum Beispiel die Kantone oder Umweltverbände, durchführen wird.

«Wir haben ein Problem in der Nacht»

«Wir haben ein Lärmproblem bei den Starts nach 23 Uhr in der Nacht. Das beschäftigt uns auch als Flughafen und nicht erst seit Monaten, sondern seit längerer Zeit», so EuroAirport-Direktor Matthias Suhr. «Weil wir in diesem Gebiet nicht völlig frei sind als Flughafen, müssen wir entsprechend eine umfassende Studie durchführen lassen, die eine umfassende Überprüfung der Interessen durchführt.»

Weil der EuroAirport auf französischem Boden steht, haben die französischen Behörden das letzte Wort. Bei der Studie soll es dann eine Auswertung der ökonomischen, sozialen und ökologischen Auswirkungen geben und einen Massnahmekatalog erstellt werden.

«Alles wird auf Paris geschoben»

Rahel Bänziger vom Schutzverband für die Bevölkerung um den EuroAirport ist skeptisch. «Ich komme aus der Wissenschaft und dort sagt man, wenn du keine Resultate willst, dann gibst du eine Studie in Auftrag.» Bänziger nervt sich über die bisherigen Argumente des EuroAirports. «Es wird alles immer nur geprüft und abgeklärt. Und schlussendlich versteckt man sich hinter Paris und sagt Paris entscheidet alles.»

Die Lärmgegner wollen jetzt Taten sehen. Der EuroAirport zeigt sich gewillt. Aber erst nach Abschluss der Studie im April 2020 wird sich dann zeigen, wie ernst es dem Flughafen ist mit Nachtflugverbot und einschneidenden Massnahmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*