Edimilson Fernandes rückt gegen Gibraltar in die Startaufstellung. (Bild: Keystone)

Schweiz

Vier Wechsel bei der Schweizer Nati

Nationaltrainer Vladimir Petkovic nimmt im EM-Qualifikationsspiel gegen Gibraltar Wechsel vor. Es stehen vier neue Spieler in der Startaufstellung.

Gegenüber dem 1:1 am Donnerstag in Irland stehen im EM-Qualifikationsspiel in Sitten vier neue Spieler in der Startaufstellung. Gegen den Fussball-Zwerg Gibraltar werden jetzt Albian Ajeti, Loris Benito, Edimilson Fernandes und Admir Mehmedi von Beginn weg spielen. Nicht mehr mit dabei sind Manuel Akanji und Haris Seferovic, die abgereist sind. Nur auf der Bank sitzen Remo Freuler und Kevin Mbabu.

Die SFV-Auswahl tritt gegen die Nummer 198 der FIFA-Weltrangliste als haushoher Favorit an. Gibraltar hat alle seine vier Partien der EM-Qualifikation ohne Torerfolg verloren, zuletzt unterlag es am Donnerstag Dänemark 0:6. Gegen die Schweiz hat Gibraltar noch nie gespielt.

Für die Schweiz ist ein Sieg Pflicht. In der Tabelle der Gruppe D liegt die noch ungeschlagene SFV-Auswahl hinter Irland und Dänemark, die allerdings mehr Partien ausgetragen haben, nur auf Platz 3.

Die Aufstellung der Schweiz: Sommer; Elvedi, Schär, Rodriguez; Fernandes, Zakaria, Xhaka, Benito; Embolo, Ajeti, Mehmedi.

Verfolgen Sie das EM-Qualifikations-Spiel Schweiz gegen Gibraltar am Sonntag, 8. September 2019, ab 18 Uhr im Live-Ticker auf telebasel.ch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*