International

Formel 1 im Ticker: Das Qualifying in Monza

Die Formel 1 misst sich dieses Wochenende im Ferrari-Land. Das Qualifying in Monza jetzt im Ticker.
Qualifying
Q3 - 1:00
RangFahrerTeamLand
1Charles LeclercFerrari
2Lewis HamiltonMercedes
3Valtteri BottasMercedes
4Sebastian VettelFerrari
5Daniel RicciardoRenault
6Nico HülkenbergRenault
7Carlos SainzMcLaren
8Alexander AlbonRed Bull
9Lance StrollRacing Point

Ausgeschieden:

FahrerTeamLand
Kimi RäikkönenAlfa Romeo
Antonio GiovinazziAlfa Romeo
Kevin MagnussenHaas F1
Daniil KwjatRed Bull
Lando NorrisMcLaren
Pierre GaslyRed Bull
Romain GrosjeanHaas F1
Sergio PerezRacing Point
George RussellWilliams
Robert KubicaWilliams
Max VerstappenRed Bull
Ende Q3

Skurille Szene am Ende des Q3: Die Mercedes pokern zu lange und fahren zu spät aus der Boxengasse raus. Sie können am Ende keine Zeit mehr aufstellen. Damit hat ein Ferrari in Monza in Person von Charles Leclerc die Pole-Position.

Weiter geht's im Q3

Fast zehn Minuten benötigt die Bergung von Räikkonens Wagen. Nun geht der Endspurt des Q3 weiter.

Crash von Kimi Räikkönen im Q3

Der Finne kriegt in der Parabolica die Kurve nicht und kracht mit seinem Alfa Romeo in die Mauer. Er wird das Qualifying auf Rang 10 beenden. Das Qualifying ist unterbrochen.

Ende Q2

Räikkönen schafft es ins Q3. Giovinazzi im Alfa Romeo scheitert um zwei Tausendestel. Derweil schiebt sich Lewis Hamilton vor die Ferrari an die Spitze. Nun haben Vettel und Leclerc im Q3 noch die Möglichkeit die Tifosi zu verzücken.

Start des Q2

Die 15 verbleibenden Fahrer treten nun gegeneinander an. Nur die zehn schnellsten Autos kommen in das entscheidende Q3.

Ende Q1

Max Verstappen und Sergio Perez bleiben überraschenderweise im Q1 hängen. Zwei Motorschäden haben den Fahrern einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Motorproblem bei Max Verstappen

Sekunden vor Ende des Q1 verliert der Motor von Max Verstappen plötzlich Energie. Bitter für den Niederländer: Er hat noch keine Zeit aufgestellt.

Q1 wird fortgesetzt

Nachdem das Auto von Perez geborgen wurde wird das Q1 bei der Zeit von 4:30 Minuten fortgesetzt.

Sergio Perez muss aufgeben

Der Racing Point-Wagen von Sergio Perez gibt im Q1 den Geist auf. Es gibt die rote Flagge. Das Q1 ist unterbrochen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*