In Suhr verletzte sich eine Autofahrerin bei einem Selbstunfall schwer. (Bild: Polizei Aargau)

Schweiz

Schwer Verletzte bei Selbstunfall in Suhr

In der Nacht auf Freitag verlor eine Autolenkerin in Suhr die Kontrolle über ihren Wagen. Sie wurde schwer verletzt ins Spital gebracht.

In der Nacht auf Freitag um 4 Uhr verlor eine 28-jährige Autofahrerin die Kontrolle über ihren Wagen. Sie kam von Luzern her und auf der Höhe von Suhr schleudert sie über alle Fahrbahnen, durchbrach einen Wildschutzzaun und kam ausserhalb der Autobahn zum stehen, wie die Aargauer Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Die Lenkerin wurde schwer verletzt und mit einer Ambulanz ins Spital gefahren. Ein Urin- und Bluttest wurden angeordnet und der Porsche-Fahrerin wurde der Führerschein entzogen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 100’000 Franken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*