Featured Video Play Icon

Basel

Das erwartet Dich am JKF 2019

Die 11. Ausgabe des Jugendkulturfestivals (JKF) setzt auf Altbewährtes und erweitert das Programm um zwei Standorte. Auch die Nachhaltigkeit steht im Fokus.

Dieses Wochenende erobert sich die Jugend Basel. Unter dem Motto «MEH WÄRT ALS GRATIS» werden an 16 Standorten insgesamt 215 Darbietungen geboten. Neben musikalischen Highlights können die Zuschauer am JKF wiederum Theater, Tanz, Literatur, DJ-ing, Sport und diverse freie Projekte entdecken.

Lokale Acts als Highlights

Die Bühne am Barfi zählt zu den bekanntesten Bühnen des JKF. Bespielt wird das Epizentrum des Festivals von lokalen Künstlern. Den Auftakt machen Weird Fishes bevor am Freitag um Mitternacht das bekannte Pop-Quintett und Sieger des Firewire-Bandcontests 2014 Les Touristes dem Barfi mächtig einheizen. Mit ihrem Song «Oh Madame» haben Les Touristes bereits den Prix Walo eingesackt.

(Video: Youtube)

Der aufstrebende Basler Künstler Naim (besser bekannt als Zøla) arbeitet momentan fleissig an seiner Musikkarriere. Für das JKF reist er extra von Berlin an, um am Samstag um 00:15 Uhr den Barfüsserplatz mit einem Mix aus HipHop, Trap und Pop zu begeistern.

(Video: Youtube)

Das Trio Asbest ist bereits vor zwei Jahren als Newcomer am JKF aufgetreten. Auch in diesem Jahr spielen die drei jungen Basler am Jugendkulturfestival. Zu sehen ab 00:15 Uhr auf dem Theaterplatz.

(Video: Youtube)

Neben Naim, Asbest und Les Touristes zählen auch , Panda Lux, Zatokrev und Pyro & Schwellheim zu den musikalischen Highlights.

Dance Baby, dance!

Am Freitag gehört der Klosterhof den Tanzwütigen. Das Neighborhood Stunts Consortium heizt dem Publikum mit feinsten Disco, Techno, House und Afrobeats ein. Wem das nicht reicht, kann natürlich auch im Des Arts zu Dolphin Squad & Friends abtanzen. Für alle, die eher weniger das Tanzbein schwingen und lieber zuschauen: Im Theater Basel trifft sich das ganze Wochenende die Tanzszene.

Neuheiten im Stadtkino und auf dem Münsterplatz

Zum ersten Mal öffnet das Stadtkino seine Türen für eine ganz besondere Clip Selection. In Zusammenarbeit mit dem Gässli Film Festival wurden die besten Musikvideos aus der Region kuratiert. Diese kann man am Wochenende entspannt vom Kinosessel aus geniessen.

Eine weitere Premiere: die Movement Arena. Auf dieser offenen Bühne dreht sich alles rund um HipHop. Neben Konzerten findet dort auch ein offenes Breakdance-Battle statt. Ebenfalls neu ist die grosse Merche-Experience in der Elisabethenkirche. Im gemütlichen Flohmarkt-Ambiente können hier diverse Merchandise-Artikel der Künstler gekauft werden. Auch Theater-Begeisterte kommen dieses Wochenende nicht zu kurz: Vom Schultheater bis zur professionellen Jugendtanzproduktion ist alles mit dabei.

Der Pyramiden-Platz bei der Elisabethenkirche gilt als Ursprung der Skater-Szene in Basel. In den 80er Jahren war der Platz für viele Skater quasi ein zweites Zuhause. Logisch, dass das JKF genau diesen Platz wieder zum Skaten erweckt – und zwar mit dem Pyramid Skate Contest.

«MEH WÄRT ALS GRATIS»

Mit dem diesjährigen Motto möchten die Organisatoren vermehrt auf die doppelte Wertschöpfung aufmerksam machen, die das JKF bietet. Rund 1’600 beteiligte Künstler und 200 Helfer arbeiten ehrenamtlich für das Festival, das für alle Besucher umd Besucherinnen frei zugänglich ist.

Das JKF bietet somit ebenfalls ein partizipatives Lernfeld. Wer das Jugendkulturfestival unterstützen möchte, kann dieses Wochenende «Solibändchen» und Herzpins kaufen. Der Erlös kommt direkt der nächsten Ausgabe des Festivals zu Gute.

(Der Telebasel News Beitrag vom 18. Juli 2019)

Bereits vor der Friday for Future-Bewegung setzte das JKF auf Nachhaltigkeit. Dieses Jahr wurde zusammen mit der Carbotech AG ein Massnahmekatalog in den Bereichen Abfall und Hygiene erarbeitet.

Den Telebasel Talk zum diesjährigen Jugendkulturfestival gibt’s hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*