Featured Video Play Icon
(Video: Telebasel)

Basel

«Wir müssen geduldig und zielstrebig sein»

Morgen trifft der FC Basel im Joggeli auf den FC Lugano. Die Tessiner sind für den FCB mittlerweile alles andere als ein Lieblingsgegner.

Die Zeiten der klaren Siege gegen die Tessiner sind schon länger vorbei. In der letzten Saison konnte der FC Basel gerade mal eine Partie gegen den FC Lugano gewinnen, in den restlichen drei Aufeinandertreffen gab es keinen Sieger.

Lugano mit bewährter Taktik

FCB-Trainer Marcel Koller kennt die Stärken und Schwächen der Tessiner. Viel anders als in den letzten Partien werden sie vermutlich nicht spielen: «Ich denke nicht, dass sie mit weniger Spielern in der Verteidigung spielen werden. Sie sind bekannt für ein schnelles Umschaltspiel. Sie haben immer noch den gleichen Trainer und haben in der letzten Saison erfolgreich gespielt gegen uns.», So Marcel Koller.

Geduldig und zielstrebig sein

Der FCB-Trainer weiss auch wie seine Mannschaft gegen die Tessiner spielen muss: «Wir müssen geduldig und zielstrebig sein. Wenn sich Räume ergeben, müssen wir ein schnelles Umschaltspiel aufziehen.»

Obwohl Lugano die letzten drei Spiele verloren hat warnt Marcel Koller: «Es ist gefährlich wenn wir jetzt denken ein Sieg gegen Lugano wäre eine Selbstverständlichkeit. Sie waren auch bei den Niederlagen immer gefährlich und werden ihre Spielweise vermutlich nicht gross ändern.»

Beim FC Basel sind bis auf Ricky van Wolfswinkel alle Spieler einsatzbereit für die Partie am Sonntag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*