Dem Mann wurde nach seinem Schläfchen der Führerschein entzogen. (Symbolbild: Keystone)

Schweiz

Mann knallt in Leitplanke und schläft danach ein

Ein 52-Jähriger ist am Samstag auf der A1 in Wängi (TG) in die Mittelleitplanke geprallt. Danach lenkte er sein Auto auf den Pannenstreifen und schlief ein.

Der 52-Jährige war am Samstagmorgen auf der A1 unterwegs, als er mit einer Leitplanke kollidierte. Arg mitgenommen hat ihn das offensichtlich nicht. Nach dem Unfall fuhr er auf den Pannenstreifen und schlief hinter dem Steuer ein.

Die Polizei beurteilte den Zustand des Lenkers später als «nicht fahrfähig». Das beschädigte Auto auf dem Pannenstreifen in Fahrtrichtung Zürich wurde der Polizei nach sieben Uhr gemeldet, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilte. Die Beamten stellten fest, dass die Schäden am Auto von der Kollision mit der Leitplanke stammten. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an, dem Mann wurde der Führerausweis auf der Stelle entzogen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*