Yoga-Übung nicht zum Nachahmen. (Bild: Twitter/javierehdz)

International

110 Knochenbrüche bei Yoga-Übung

Eine Studentin aus Mexiko hängt sich für eine Yoga-Übung ans Geländer vom Balkon, rutscht ab und bricht sich sämtliche Knochen.

Alleine das Bild, welches zur Zeit viral geht, lässt einem den Atem stocken. Eine Frau hängt kopfüber am Geländer eines Balkons. Das Körpergewicht hängt vollständig über dem Abgrund. Der Ausgang der Übung war mehr als schmerzhaft.

Bei der Frau soll es sich laut bild.de um eine 23-jährige Studentin handeln. Bei der irren Übung im mexikanischen Bundesstaat Nuevo Lesei stürzte sie aus dem 6. Stock ab und brach sich 110 Knochen.

Trotz des heftigen Aufpralls auf dem Trottoir sei ihr Zustand nach einer elfstündigen Notoperation zur Zeit stabil. Die Ärzte rechnen mit drei Jahren, bis die Frau mit den komplett rekonstruierten Beinen wieder gehen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*