Featured Video Play Icon

Basel

Schildbürgerstreich oder perfekte Planung?

Wer den frisch markierten Fussgängerstreifen am Leimgrubenweg überquert, braucht eine gute Fitness. Denn in der Mitte wartet ein Hindernis.

Man kann darüber schmunzeln – oder sich aufregen – so wie ein Leser-Reporter, der die Planung gegenüber 20 Minuten lakonisch als «absoluten Spitzenjob» bezeichnete.

Laut dem Bericht soll es sich aber nicht um eine Fehlplanung handeln. Der Fussgängerstreifen wurde in Zusammenhang mit der Grossbaustelle am benachbarten Viertelkreis angebracht. Er soll den Zebrastreifen an der Kreuzung ersetzen, der wegen der Bauarbeiten aufgehoben wird. «Die Markierung musste aber zuerst angebracht werden», so Daniel Hofer, Sprecher des Basler Baudepartements gegenüber 20 Minuten.

Die Bushaltestelle soll abgebrochen und 50 Meter verschoben werden. Die Entfernung des Geländers ist für das Wochenende geplant.

1 Kommentar

  1. Die “Baudeppen” haben doch immer eine originelle Erklärung … ich lach mich weg. Bestes Gelände für Parcours-Sportler und erst noch gut beleuchtet.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*