(Bildmontage: Telebasel)

Basel

«So konnte ich jeweils den Morgestraich erleben»

Am Samstag wurde den Barfi-Telefonkabinen die letzte Ehre erwiesen. Ein emotionaler Moment. Auch die Telebasel-Community muss einige Tränen verdrücken.

Der erste Kuss, ein Blinddate oder ein Treffen mit Freunden: Kaum ein Ort in der Stadt Basel ist mit so vielen Erinnerungen verbunden, wie die historischen Telefonkabinen am Barfüsserplatz. Dass die Kabinen wegmüssen, wurde letzten Oktober bekannt. Am Samstag wurden die Kabinen dem Historischen Museum Basel übergeben, das die Kult-Objekte ausstellen wird.

Ein Grossteil der Telebasel-User sind sich einig. Hier geht ein wichtiger Treffpunkt verloren:

Abschiede lassen einen oftmals in Nostalgie schwelgen. So geht es auch unseren Nutzern. Sie trauern, erinnern sich aber auch an die schönen Zeiten. Der Posts dieser Userinnen lesen sich dabei fast wie Gedichte.

Und auch in den Kommentaren des «Aadie Delifoonkabine»-Artikels geben Baslerinnen und Basler ihre herzerwärmenden Geschichten zum Besten.

Gestern war zwar noch nicht die letzte Gelegenheit, ein Erinnerungsfoto mit den Kabinen zu schiessen. Wer es aber dieser Telebasel-Userin gleich tun will, sollte sich beeilen.

Noch bis Ende Jahr sollen sämtliche Telefonkabinen aus der Stadt verschwunden sein. Diese Nutzerin vermisst sie jetzt schon:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*